Heino Suess

Sommerfreud und Leid

  

Was sich im Sommer alles tut,
das freut das Leben, stärkt die Sinne.
Doch Mensch weiß, dass nicht alles gut,
das weiß er schon vom Anbeginne.

Dem Sonnenbader ist´s  bekannt,
wie auch dem kühnen Hobbyschwimmer,
was einem ist der Sonnenbrand,
so fürcht´ den Krampf der andre immer!

Und bleibt der Strandkorb traurig leer,
weil bibbernd, kalt die Badegäste,
verliert den Reiz ganz bald das Meer,
die Laune  friert, bleibt nicht die beste.

Und falls mal zuviel Regen fällt,
sodass  die Bäche schwell´n  zu Flüssen,
ersaufen Kühe, schwimmt die Welt,
wird man den Sommer fürchten müssen!

Wenn´s  umgekehrt, kaum Regen gibt,
strohtrocken Wald und auch der Rasen,
im Garten alles Trübsal schiebt,
wird jeder bald den Sommer hassen.

Der Hitzeschock sitzt allzu tief,
zur Qual wird allgemeines Schwitzen,
der Sommersegen hängt ganz schief,
nur noch im Schatten ist gut Sitzen.

Die Klima Unzufriedenheit
ist von uns selber hausgemacht,
dies einzusehen war längst Zeit,
bevor Herr Petrus fort uns lacht!

©  Heino Suess  07/11


Höchstwahrscheinlich ist´s  schon zu spät!
Unsere Torheit wächst, bzw. ist proportional
zum stetig immer noch steigenden CO zwei  Ausstoß,
der nochmal kräftig gestiegen ist, geschuldet u.a. dem
hemmungslosen Gebrauch fossiler Brennstoffe, der
Regenwaldrodung und der wachsenden Automobilisierung!
Die Chancen schwinden stündlich auf den Erhalt einer lebenswerten Welt....

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Heino Suess).
Der Beitrag wurde von Heino Suess auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 30.07.2011. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

Mensch Meyer! - Lustige Kurzgeschichten von Goren Albahari



So wie sein großes Vorbild Ephraim Kishon, nimmt auch Goren Albahari sich und seine Mitbürger auf die Schippe. Mit Witz und Charme lässt er seinen Protagonisten Georg Meyer die alltäglichen Tücken des Alltags meistern, wenn auch nicht immer als strahlender Sieger.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (10)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Emotionen" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Heino Suess

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

adieu d`été von Heino Suess (Beziehungen)
Nefertari - eine ägyptische Frau von Rainer Tiemann (Emotionen)
Da gehöre ich hin von Klaus Wittlich (Einsicht)