Die schöne Weihnacht

Ich sitz hier drin und schau aus dem Fenster
es fallen Flocken groß und ganz leicht nieder
Die Menschen sehen aus wie Gespenster
und dabei singen die Kinder fröhliche Lieder

Es Weihnachtet draußen zwar sehr
aber in mir, in mir ist es totenleer
Denn ich verabscheue diese Tage
weil sie für mich kommen nicht in Frage

Die Kinder spielen so schön draußen im Schnee
sie rodeln mit ihren Schlitten dahin
und viele fahren Schlittschuh auf dem See
aber für mich hat das ganze Gejubel keinen Sinn

Der Schnee ist zwar prachtvoll weiß
am liebsten würde ich jetzt draußen sein
Aber meine Gedanken sie drehen sich im Kreis
und mein Leben erscheint mir sehr klein

Ich hab das Gefühl es ist die Hölle auf Erden
ich möchte auch glücklich werden
Aber es fällt mir einfach schwer
denn in mir ist es totenleer

geschrieben am 22.12.98Claudia Behrndt, Anmerkung zum Gedicht

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Claudia Behrndt).
Der Beitrag wurde von Claudia Behrndt auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 02.12.2003. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Die Autorin:

Bücher unserer Autoren:

cover

Vor der Zeit im blauen Kleid. Wege aus dem Labyrinth der Erinnerungen von Helke Meierhofer-Fokken



Im Rückblick entrollt die sensible Ich-Erzählerin ihren Erinnerungsteppich und beleuchtet die Staitonen ihres Lebens schlaglichtartig, so dass die einzelnen Bilder immer schärfer hervortreten und sich schliesslich zu einem einzigartigen Patchworkgebilde verbinden.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (1)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Weihnachten" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Claudia Behrndt

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Advent Advent ein Lichtlein brennt von Claudia Behrndt (Weihnachten)
Ferne Weihnacht von Margit Farwig (Weihnachten)
Frühling à la carte von Margit Farwig (Frühling)