Elke Lüder

Glücksmomente!



Ganz viele Frösche nenne ich mein Eigen,

doch können sie mir das Wetter wirklich zeigen?

 

Ein Schwein bringt Glück,

ich bin verzückt!
Doch wo soll ich nun hin damit?

 

Hufeisen und alle umgedreht,

das Glück dadurch schon zu mir weht?

 

Marienkäfer, ach wie schick,

aber bringen sie mir nun auch Glück?

 

Ein Fliegenpilz soll Glück mir bringen?

Einmal genossen, werd´ ich mit dem Leben ringen!

 

Der Pfennig, auch ein Glückssymbol

erst in der Menge bringt er mir das Wohl.

 

Kleeblatt soll´s sein, im Vier-rerpack!

Doch mit dem finden wird’s verzwackt.

 

All das , Symbole die uns steht´s begleiten!

Doch niemand sollte darauf reiten

und eine Garantie verlangen!

Glück kann ich nur allein erlangen!

 

Als Helferlein

da sind sie fein!

Doch schmieden müssen wir das Glück allein!

Jeden Tag aufs Neue

keine Frage,
mich auf kleine Dinge freue.

Halt fest ein Lächeln von der Freundin,

ein Gespräch, mit einem lieben Freund,

der mir mal wieder zeigt, das ich mir grad allein im Wege stehe.

Nehme wahr, der Bäcker war besonders freundlich.

Der Autofahrer lies mich erst mal gehen

und dann am Wegesrand

ich einen Stein in Herzform fand.

 

Behalte im Herzen all die Begebenheiten

und Glück wird auf meinen Wegen mich Begleiten.

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Elke Lüder).
Der Beitrag wurde von Elke Lüder auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 19.08.2011. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Die Autorin:

Bücher unserer Autoren:

cover

Wie ein Blitz aus heiterem Himmel von Nina Mallée



Epilepsie – was ist das eigentlich? Gute Frage... denn wie ich immer wieder mit Entsetzen feststellen musste, wussten selbst ein Großteil der von mir und anderen Betroffenen konsultierten Neurologen keine vernünftige Antwort darauf, geschweige denn Allgemeinmediziner jedweder Art und erst recht nicht Otto – Normalverbraucher. Völlig außer Frage steht, dass Epilepsien oft mit geistigen Behinderungen einhergehen, was aber nicht heißt, dass das eine mit dem anderen gleichzusetzen ist. Dieses Buch soll deshalb auch nicht als medizinisches Handbuch dienen, sondern lediglich als ein Beweismittel, dass es auch anders geht, wenn man nur will oder allenfalls eine Art Gebrauchsanleitung für den Umgang mit solchen und ähnlichen Problemen. Es sind, wenn man so will, Geschichten aus dem wahren Leben, die ich hier beschreibe und Konfliktsituationen, für deren Bewältigung sich mal eine mehr, mal eine weniger elegante Lösung findet.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (3)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Das Leben" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Elke Lüder

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Im Takt von Elke Lüder (Allgemein)
spaziergangsepochen von Monika Wilhelm (Das Leben)
Vorhersagen von Anita Namer (Nachdenkliches)