Manfred H. Freude

Im großen Dom - Weihnachtsgeschichte -

Stille, Ruhe, heilige Nacht
Marmorglanz in Winterpracht.
Engelshaar vor buntem Glas
das im großen Querschiff saß.

Weihnacht unter Kaisers Thron
heut geboren Gottes Sohn.
Alle die zum beten kamen,
preisen heute Gottes Namen.

Maria, Joseph und das Kind.
Durch ´s Portal zieht frisch der Wind.
Augenblick erwärmt vom Kerzenlicht
zum Altar fehlt jede Sicht.

Ein Engel schwebt gleich durch den Raum.
Man sieht ihn nicht, man spürt ihn kaum.
Der große Chor singt heilige Nacht.
Es ist schon kurz vor Mitternacht.

Das Engelshaar kann nichts verstehen,
aufgrund der Enge nichts zu sehen.
Die Wehen treten plötzlich ein.
Noch heute kommt ein Kindelein.

In dieser heiligsten der Nacht.
Ein Kind wird auf die Welt gebracht.
Ein Kind das heut wurd auserkoren.
Heut wo der Heiland wurd geboren.



© 2003 Manfred H. FREUDE

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Manfred H. Freude).
Der Beitrag wurde von Manfred H. Freude auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 07.12.2003. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Buch von Manfred H. Freude:

cover

FREUDE - Das dichterische Werk 2002 - 2006. Freude beim Lesen von Manfred H. Freude



Gedichte Edition. Manfred H. Freude, geboren in Aachen, lebt und arbeitet in Aachen. Erste Gedichte 1968. Er debütierte 2005 mit seinem Gedichtband: Alles Gedichte – Keine Genichte. Weitere Gedichte und Essays in verschiedenen Anthologien, Zeitschriften; Prosa und Lyrik im Rundfunk und in weiteren sechs Gedichtbänden. 2007 wurde eines seiner Dramen mit dem Titel: Im Spiegel der Ideale aufgeführt; 2008 sein Vorspiel zum Theaterstück: Faust-Arbeitswelten. Sein letzter Gedichtband heißt: Vom Hörensagen und Draufsätzen. Er erhielt zahlreiche Auszeichnungen und Anerkennungen. Er studiert an der RWTH Aachen Literatur, Kunst und Philosophie.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (1)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Weihnachten" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Manfred H. Freude

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

BEKÜMMERTE ZEITEN von Manfred H. Freude (Weltpolitik)
Weihnachtsgrüße von Margit Farwig (Weihnachten)
Für einen liebenswerten Poeten von Barbara Greskamp (Trost & Hoffnung)