Karl-Heinz Fricke

Die Frau in der Tingeltangelschau

Unglücklich war Bauer Unverhau,
sein einziger Sohn war ohne Frau.
Der hatte die Vierzig überschritten,
ihn störte nicht der Eltern Bitten.

Die Mutter fragte ihn Tag für Tag,
warum er denn keine Mädchen mag.
Johann sagte ihr unumwunden,
die Richtige sei noch nicht gefunden.

Sie müsse jung und fleißig sein,
sonst bliebe er weiter lieber allein.
Er habe zwar mehrmals unbedacht,
Nächte mit Erna, der Magd, verbracht.

Diese fand er, ist sehr erfahren,
aber schon in den Wechseljahren.
Ernsthaft suchte er allerdings nicht,
liebte die Arbeit und tat seine Pflicht.

Im Monat Mai in jedem Jahr
die Attraktion das Schützenfest war.
Schießbude und Kettenkarussel,
auch eine Bühnenschau stets zur Stell'.

Und in dieser Tingeltangelschau,
fand Johann die gewünschte Frau.
Sie spielte die Dame ohne Unterleib,
sicherlich perfekt für den Zeitvertreib.

Die Eltern waren ausser sich:
"Aber Johann, das geht doch nich,
dass gerade so eine dir gefällt,
die verplempert all dein Geld !"

" Ach, liebe Eltern hört doch mal zu:
Dolores lässt mich nicht in Ruh.
Zupacken kann sie, kann ich euch sagen,
auch kann sie sich gut betragen.

Auf mein Geld ist sie nicht scharf,
etwas Menschliches ist ihr Bedarf.
Sie fummelt mir vorn an der Hose,
obwohl in der Hintertasche das Geld ist lose.

Karl-Heinz Fricke  1.11.2011

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Karl-Heinz Fricke).
Der Beitrag wurde von Karl-Heinz Fricke auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 31.10.2011. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Buch von Karl-Heinz Fricke:

cover

Isidor was machst du da? von Karl-Heinz Fricke



Eine poetische Reise durch den Humor.
Ein Mutterwitz, der beabsichtigt nicht nur ein Lächeln auf das Gesicht des Lesers zu zaubern, sondern der die Bauch- und Gesichtsmuskeln nicht verkümmern lässt.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (17)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Humor - Zum Schmunzeln" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Karl-Heinz Fricke

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Das größte Verbrechen von Karl-Heinz Fricke (Kritisches)
Blau von Karl-Heinz Fricke (Humor - Zum Schmunzeln)
B l u m e n w u n d e r von Ilse Reese (Allgemein)