Roland Drinhaus

Hamsters Gedanken 3


oder: Dinner for one?



Der Bussard hatte großen Spaß,
sein "Dinner" saß heut nicht im Gras,
er gab im Sturzflug richtig Gas
und landete..... auf Plexiglas!!
Ein Vordach schützt vor Schnee und Regen,
sowie vor Bussard und Kollegen.

Am Arm gejuckt und sichtlich froh,
über des Bussards Sturz-K O,
lief Boris auf das Stoppelfeld,
das er als neues Heim gewählt.

Um eine Bleibe dort zu haben,
begann er nun ein Loch zu graben.
Die Arbeit -hart und ungewohnt,
hat seine Tatzen nicht verschont.
Dort bildete sich bald ne Blase,
gerötet auch: Des Hamsters Nase.

Im handbreit-tiefen Loch und froh,
zu liegen nun auf Weizenstroh,
sinnierte Boris abends spät,
wie es wohlmöglich weitergeht.



"Die Freiheit ist ein großer Preis,
entsteht nicht ohne Müh' und Fleiss.
Jetzt lieg ich hier im Erdenreich,
bin arg geschafft und schlafe gleich.
Bau morgen aus, mein Erdenloch,
viel Antrieb dafür hab ich noch.

Ein dunkelgraues Nebelband,
legt grad sein Tuch aufs Weizenland.
Doch schiebt ein Schatten sich davor,
zuerst zu sehn war nur ein Ohr,
doch diesem Umriss folgen dann:
Zwei Augen! Und sie glühn mich an!!

Ooh Schreck! Ich ahne hier Gefahr!!
Gut das ich noch nicht schlafend war.
Jetzt aber schnell. Grab tiefer rein!
Musst schneller als die Katze sein!!"










Anmerkung: Mein 250. Werk bei e-stories smiley

Vorheriger TitelNächster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Roland Drinhaus).
Der Beitrag wurde von Roland Drinhaus auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 19.11.2011. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Der Autor:

  • Autorensteckbrief
  • RD-Kingweb.de (Spam-Schutz - Bitte eMail-Adresse per Hand eintippen!)

  Roland Drinhaus als Lieblingsautor markieren

Bücher unserer Autoren:

cover

Der kleine Kobold Mallefitz von Sabine Kwyas



Nach hundert Jahren unbeschwerter Kindheit bekommt der kleine Kobold Mallefitz von seiner Mutter seine zukünftige Lebensaufgabe erklärt. Da Kobold en Menschen als Schutzengel dienen, bekommt auch Mallefitz einen kleinen Schützling zugewiesen, den er vor den alltäglichen Gefahren bewahren soll. Es ist das kleine Mädchen Lea, dass Mallefitz mit ihrer Ungestümheit und ihrem Temperament ganz schön auf Trab hält. Doch da der fleißige Kobold sich vorgenommen hat, der beste Schutzengel der Welt zu werden, läßt er Lea niemals aus seinen wachsamen Augen und verhindert somit oftmals die kleinen Unglücke des Lebens. Bis zu dem Zeitpunkt als sein Schützling schwer krank wird und sich ihm überstarke Gegner in den Weg stellen, da beginnt für Mallefitz ein Kampf auf Leben und Tod.
Wird es ihm jetzt immer noch gelingen der beste Schutzengel auf der Welt zu werden und seine liebgewonne Lea vor dem schlimmsten Unheil ihres Lebens zu bewahren.?

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (4)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Humor - Zum Schmunzeln" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Roland Drinhaus

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Ein Tag zwischen Freud und Leid von Roland Drinhaus (Emotionen)
Nicht mehr ganz flott von Hans Witteborg (Humor - Zum Schmunzeln)
KLEINE ROSE von Ingrid Drewing (Natur)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen