Marion Bovenkerk

Fröhliche Weihnachten ;-)

Wir wünschen uns zur Weihnachtszeit,
stets Ruhe und Besinnlichkeit,
ein Weihnachtsfest voll Harmonie,
doch oftmals denk'  ich: aber wie,
soll uns dieses wohl gelingen,
da wir doch vor allen Dingen,
voll im Weihnachtstress dann stehen.
Frage ernst, wie soll das gehen?
 
Plätzchen sind zwar gebacken,
Sterne meist, mit allen Zacken,
nicht einer ist abgebrochen,
nicht angebrannt - hätt's gerochen.
Mama, Papa, Kinder kommen,
nun, ich bin schon ganz benommen.
Wohin nur soll ich alle setzen?
Sehe um den Tisch mich wetzen
und Messer, Gabel, sprich Besteck,
sind selbstverständlich zum Teil weg.
-  Alles in der Spülmaschine.
Böses Spiel - zeig' gute Mine.
 
Habe ich den schönen Braten
gut gewürzt, ist er geraten,
unsere Klöße wohl geformt,
natürlich gleich groß – handgenormt,
steht das Gemüse auf dem Herd,
wünscht sich mein lieber Mann, der Gerd
Pudding mit Vanillesoße.
- Viel zu spät, so eine Chose.
Mit einem mal wird mir ganz heiß,
ich nähme nämlich lieber Eis,
das ginge vor allen Dingen
schneller, würde auch gelingen.
 
Mein Blick wird glasig, wirkt gehetzt,
bemerke plötzlich ganz entsetzt,
es ist soweit, gleich sind sie da,
das geht nicht gut, ist mir fast klar.
Ich hatte auch noch keine Zeit,
es tut mir wirklich schrecklich leid,
mir mein Festkleid anzuziehen.
-  Ach, was soll's, es wird schon gehen!
 
© Marion Bovenkerk

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Marion Bovenkerk).
Der Beitrag wurde von Marion Bovenkerk auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 02.12.2011. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Die Autorin:

Bücher unserer Autoren:

cover

Gott gibt keine Zeichen ... oder? von Wolfgang Luttermann



Eine gesellschaftskritische Betrachtung über Terror und Menschen.
Die tragischen Ereignisse vom 11. September 2001 in New York und Washington haben Wolfgang Luttermanns Leben komplett umgekrempelt. Die menschenverachtenden Taten der Terroristen und die drastische Gegenmaßnahme der US-Regierung störten sein inneres Gleichgewicht.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (3)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Weihnachten" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Marion Bovenkerk

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Graue Wolken von Marion Bovenkerk (Alltag)
Dürfen Weihnachtsmänner Frauen lieben? von Jürgen Berndt-Lüders (Weihnachten)
Die Alten bleiben fit von Norbert Wittke (Lebensermunterung)