Gisela Segieth

Oh du Fröhliche ...

Wieder mal ist Weihnachtszeit

 

Wieder mal ist Weihnachtszeit

viele Menschen weit und breit

freuen sich aufs Christuskind

nur der Hund, der glaubt er spinnt.

 

Er kann es schon nicht mehr hören

wie sich Menschen Liebe schwören

nur weil jetzt hier ist Advent

lieber hätte er's verpennt.

 

Denn er glaubt die Schwüre nicht

die nun fließen nur aus Pflicht

da er sieht das ganze Jahr

dass doch kaum ein Spruch ist wahr.

 

Wie sonst könnten Tränen laufen

er könnt sich das Fellchen raufen

schaut die Tränen er sich an

die ein Jahr mitbringen kann.

 

Drum wünscht er an dieser Stell

dazu bellt er nun ganz hell

Ich wünsch' Weihnachten allzeit

und dass Tränen man vermeid't.“

 

Denn nur wenn das ganze Jahr

dieser Liebesschwur wird wahr

wird es besser in der Welt

da die Lieb' jed' Herz erhellt.

 

@ Gisela Segieth

 

In diesem Sinne wünsche ich Euch allen einen möglichst schönen 2. Advent und eine besinnliche Weihnachtszeit.
Herzlichst Eure Gisela Segieth

 

 

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Gisela Segieth).
Der Beitrag wurde von Gisela Segieth auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 04.12.2011. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Die Autorin:

Bücher unserer Autoren:

cover

Männer wie Vokabeln von Brit Brint



Elvira fühlt sich verfolgt - zunächst lediglich vom Pech. Sie hat ihren Job verloren, wird vom Freund verlassen und meistert ihr Leben immer weniger. Eines Abends begegnet ihr in der Disco ein Mann, der augenblicklich eine unerklärliche Macht auf sie ausübt. Von da an hat Elvira einen Verfolger. Sobald er auftaucht, ist sie wie gelähmt.

Elviras Leben wird zunehmend von Angst bestimmt, und sie zieht sich fast vollständig von ihrer Umwelt zurück. Bis zu dem Tag, an dem die Mutter ihren Besuch ankündigt ... Nur, um vor der strengen Mutter nicht als Versagerin dazustehen, rappelt sich Elvira noch einmal auf. Nimmt ihr Leben nun die entscheidende positive Wende, oder steuert sie direkt auf eine Katastrophe zu?

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (4)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Weihnachten" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Gisela Segieth

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Lebe von Gisela Segieth (Lebensermunterung)
Liebesgaben aus der Heimat von Karl-Heinz Fricke (Weihnachten)
DER MARDERHUND von Heidi Schmitt-Lermann (Natur)