Gisela Segieth

Gedanken in der Weihnachtszeit

Wo nur …

Wo nur finden sich die Herzen

die voll Freud' sind im Advent

und wie tausend Wunderkerzen

leuchten, wie man's selten kennt?

 

Wo nur sind die Kinderaugen

voller Lieb und Sternenglanz

die zur Lüge niemals taugen

nicht nur unter'm Weihnachtskranz?

 

Wo nur sind die Engelsschwingen

zart und unvergleichlich schön

die auch mich bringen zum Klingen

sind sie in zu großen Höhn?

 

Wo nur sind die schönen Zeiten

da auch ich voll Freude war

wie kann ich sie mir bereiten

frag ich mich in diesem Jahr.

 

Denn die Zeit ist längst vorüber

als mein Herz vor Freude klang

tief in mir wurde es trüber

und mein Seelchen wurde krank.

 

Doch das soll Euch nicht vergällen

Eure Freude im Advent

irgendwann hör ich es schellen

weiß, dass mich das Christkind kennt.

 

Dann will auch ich wieder lachen

und wünsche zur Weihnachtszeit

mir nicht allzu viele Sachen

sondern mach mein Herzchen weit.

 

Lass die Weihnacht Einzug halten

freue mich mit Euch daran

und will stets in Lieb' verwalten

was mir niemand nehmen kann.

 

Freude, Frieden und auch Liebe

die auch mein Herz dann erfreun

auf dass immer mir dies bliebe

denn dann bräuchte ich nichts scheun.

 

Bis dahin will ich gedulden

mich so artig wie ein Kind

das tu ich dem Christkind schulden

und nun grüß ich Euch geschwind.

@ Gisela Segieth

Liebe Freunde! Aus aktuellem Anlass muss ich mich von
Euch leider schon wieder verabschieden, doch ich werde
dringend gebraucht vom Großvater meiner Enkelkinder,
nach ganz großem Herz OP. Habt herzlichen Dank für jedes
liebe Verständnis und all Eure lieben Kommentare. Ich
wünsche Euch allen eine FROHE WEIHNACHTSZEIT und drück
Euch ganz herzlich, Eure Gisela
Gisela Segieth, Anmerkung zum Gedicht

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Gisela Segieth).
Der Beitrag wurde von Gisela Segieth auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 07.12.2011. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Die Autorin:

Bücher unserer Autoren:

cover

... und Lena liebt von Evelyne Weissenbach



Lena Rotwald will lieben. Und sie will Wahrheit, weil sie auf der Suche nach der wahren Liebe ist. Ihre wichtigsten Gesprächs-partner auf diesem Weg sind das innere Kind, das sie als ihr Selbstwertgefühl erkannt hat und Jesus, den die absolut nicht amtskirchen-religiöse Lena als Menschwerdung des Phänomens Liebe ansieht.
Die attraktive rundliche Fünfzigerin lebt ein angenehmes, in gute Freundschaften eingebettetes Leben. Und sie läßt schon mal die männlichen Puppen tanzen. Sie hat die Kondition, um Nächte lang zu feiern und den Charme, um die Menschen für sie einzunehmen. Doch für Männer wird sie rasch zum Kumpel oder Mutter-Ersatz ...

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (4)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Weihnachten" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Gisela Segieth

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Nikolaus 2015 von Gisela Segieth (Weihnachten)
Hoffnungsfest von Ingrid Drewing (Weihnachten)
DAS LEBEN von Christine Wolny (Das Leben)