Heidi Schmitt-Lermann

DER WEIHNACHTSSCHNEE




    


        





Es gab ein feines Weihnachtsessen.
Wir Kinder haben sehr geschmaust.
Doch ein Türchen hat’ ich vergessen,
das im Adventskalender haust.
 
Und als ich so zum Fenster seh,
da kam aus dichten Himmelshöh’n,
endlich der lang ersehnte Schnee
und ach, er rieselte so schön.
 
„Es schneit, es schneit!“ rief ich ergriffen,
die andern waren schon aufgesprungen.
Sie dann auch zum Fenster liefen.
Die Überraschung war gelungen.
 
Alle sahen hinaus ganz still,
die Weihnachtsglocke so überhört.
Doch stur ist’s, was das Christkind will,
hat weiter gebimmelt ganz empört.
 
Erschrocken holten wir  schnell nach.
Was wir sonst so gern erreichen.
Die Tür ging auf, so strahlend ach.
Papas Gesicht ein Fragezeichen.
 
Die Mutti hat ihm dann lachend erzählt
Wes unser betäubter Aufenthalt.
Da lachte auch er etwas gequält,
weil Schnee uns mehr galt als Geschenke.






Da hat sich unser Vater aber gründlich geirrt. 
Die Eltern haben uns immer so toll beschenkt,
dass wir immer ein sehr schönes, fröhliches
Weihnachtsfest hatten.


 

 

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Heidi Schmitt-Lermann).
Der Beitrag wurde von Heidi Schmitt-Lermann auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 22.12.2011. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Die Autorin:

Bücher unserer Autoren:

cover

Farbtupfen für die Seele von Hans-Jürgen Hendricks



Kurzgedichte und Aphorismen zu den verschiedensten Themen.

Ein Cocktail aus Gefühlen und Gedanken.Allen gemeinsam ist ein Mix von Ernsthaftigkeit, Humor und verhaltener Ironie. Eine Fundgrube von Sprüchen, passend zu vielen lebensnahen Situationen.

Alle Texte sind "SMS-tauglich" (max. 160 Zeichen).

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (9)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Weihnachten" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Heidi Schmitt-Lermann

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Das dumme Huhn. von Heidi Schmitt-Lermann (Tiere)
Vorweihnachtszeit von Horst Rehmann (Weihnachten)
VON A BIS B von Christine Wolny (Dankbarkeit)