Paul Rudolf Uhl

Neujahrsmorgen

 

Dante schrieb oft in Terzinen – ein faszinierendes Reimsystem!
Mein Thema: Schmutz und extreme Feinstaubbelastung…

 

 
Das neue Jahr kommt uns entgegen…
Nein – Quatsch – es überrennt uns schier            :
Auf Straßen, Plätzen und auf Wegen:     
Der Müll vom Feuerwerk allhier…             
 
Denn keiner, der die vielen Kracher
um Mitternacht mit viel Plaisir      
gezündet hat mit wildem Lacher,  
denkt an das Wegräumen – wieso?           
 
Ein Umweltschmutzfink, tausendfacher !   
Wär´ eigentlich doch Obligo*…     
Versagt hat da die Kinderstube    
Doch ist es anders – anderswo?    
 
Wohl nicht - denn dieser böse Bube
tut nur, was all die andern machen            .
Sein Herz ist eine Mördergrube;  
er will nur zünden, trinken, krachen…

 
* Pflicht, Verbindlichkeit              P.U.  02.01.12

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Paul Rudolf Uhl).
Der Beitrag wurde von Paul Rudolf Uhl auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 04.01.2012. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Buch von Paul Rudolf Uhl:

cover

Ein Schelm von Paul Rudolf Uhl



„Ein Schelm“ umfasst 95 Gedichte auf 105 Seiten, Größe: 19,2 x 14,6 cm, Klebebindung, größtenteils farbig illustriert. Das Büchlein erscheint im Selbstverlag.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (8)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Kritisches" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Paul Rudolf Uhl

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

A Stund fehjt ma heit ! von Paul Rudolf Uhl (Aktuelles)
Wir wollen keine Kriege mehr von Karl-Heinz Fricke (Kritisches)
Frage an den Adebar von Inge Hoppe-Grabinger (Humor - Zum Schmunzeln)