Peter Kusche

Medizinische Randgebiete (in der Praxis)

 

Ein Onkologe, im Zentrum ansässig,
sprach zu seinen Patienten meist lässig:
„Ihre Krankheit ist Mist,
doch bleibt noch eine Frist.
Die Überlebenschance ist allerdings Essig."

Ein Neurologe aus Neuss
sammelte Kunstwerke von Josef Beuys.
Er hat die Putzfrau entlassen
weil sie gespült schmutz'ge Tassen,
obwohl sie noch rief: „Ich bereu's!"

Ein HNO-Arzt der Klinik in Hagen
wollte am Morgen erstmals es wagen
und den Hals untersuchen.
Dann hört' man ihn fluchen:
„Jetzt bin ich doch glatt schon im Magen!"

Ein Zahnarzt im Großraum Holzminden
wollte unbedingt Krankheiten finden.
Da beim Patienten im Mund
scheinbar alles gesund,
warnte er vorsichtshalber schon mal vorm Erblinden.

Für 'nen Lungenfacharzt aus Braunlage
war der Grund des Keuchens gar keine Frage.
Er sprach: „Junge, Junge,
so eine Teer-Raucherlunge
sieht selbst einer wie ich nicht alle Tage:"

Ein Top-Internist nahe Seesen
hatte im Studium sehr viel gelesen.
Doch was gestern er fand
war ihm noch nicht bekannt.
Im Enddarm da steckte ein Besen.

Während des Facharztkongresses in München
ließ der Psychologe die Praxis neu tünchen.
Doch statt weiß und hellgrau
war dann alles tiefblau.
Drum wollte den Maler er lynchen.

Ein Augenarzt, jung und neu noch in Celle,
besuchte heimlich recht viele Bordelle.
Dort ging es ruck-zuck,
er regulierte den Druck
(nicht Augendruck) dort auf die Schnelle.

© Schurke Pete

Vorheriger TitelNächster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Peter Kusche).
Der Beitrag wurde von Peter Kusche auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 20.01.2012. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Der Autor:

  Peter Kusche als Lieblingsautor markieren

Buch von Peter Kusche:

cover

Sicher überleben - vor allem zu Hause von Peter Kusche



Erstmalig wird in dieser Broschüre das Thema Brandschutz gezielt im Hinblick auf Privatwohnungen behandelt.
Der Autor blickt auf eine fast 35-jährige Tätigkeit bei einer Berufsfeuerwehr zurück.
In diesem Buch weist er auf mögliche Gefahren hin und erläutert mit Hilfe von zahlreichen Fotos erprobte Strategien, mit denen es jedem gelingen sollte, im Ernstfall lebensgefährliche Fehler zu vermeiden.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (3)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Limericks" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Peter Kusche

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Flugbegeisterung von Peter Kusche (Autobiografisches)
Rate rate wer ist das von Wolfgang Luttermann (Limericks)
Trümmer der Überheblichkeit von Heino Suess (Aktuelles)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen