Heidi Schmitt-Lermann

NEPTUN' S WARNUNG

        








 



Ihr habt so eine schöne Welt.
Ihr müsstet Euch darüber freuen.
sie ist so schön zusammen gestellt,
sie lebt und sprießt, ist am Gedeihen.
 
Doch Ihr habt nur eins im Blick.
Einzuverleiben im Selbstgeschehen.
Geld gibt Euch die Natur nicht zurück.
Machtgehabe wird schnell vergehen.
 
Meine Meere an denen Ihr liegt,
machen Euch badend wieder gesund.
Sie werden von riesigen Tankern bekriegt.
Die Fischflotten holen aus tiefstem Grund.
 
Große Konzerne schaden ihm schwer.
Sie wollen dem Meer das Öl entreißen.
Giftig ist die Pestilenz so sehr.
Tonnen von Tieren ins Gras drum beißen.
 
Ich, der Herr der Meere, Neptun
Bitte Euch, lasst Klugheit walten.
Ich werde sonst nicht rasten, noch ruh’n,
Euch Seebeben schicken ganz ungehalten.
 
Und Monsterwellen sende ich Euch.
Dann geht Ihr unter mit Mann und Maus.
Das gibt dann eine hässliche Leich,
wenn man Euch fischt aus Tiefen raus.
 
Schaut doch nach dem Erhalt der Arten.
Fischt gemäßigt und mit Bedacht.
Dann gönn ich Euch die Traumschifffahrten
im sanften Wind von mir bewacht.
 
Und lasst Konzerne nicht alles machen,
bedenkenlos für ihren Gewinn.
Dann wird Neptun kein Unheil entfachen
Denn dann hat alles wieder einen Sinn.
 
 
  

 

Vorheriger TitelNächster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Heidi Schmitt-Lermann).
Der Beitrag wurde von Heidi Schmitt-Lermann auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 23.03.2012. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Die Autorin:

  Heidi Schmitt-Lermann als Lieblingsautorin markieren

Bücher unserer Autoren:

cover

Deutschland mittendrin von Petra Mönter



Eine vierköpfige, völlig normale Familie wird von Hartz IV getroffen, was zur Folge hat, dass die beiden Eltern gezwungen werden, ihre Stellung in der Gemeinschaft und der Gesellschaft neu zu bedenken und neu zu bewerten. Die Ergebnisse dieser Bewusstwerdung drohen die Familie zu zerstören, letztlich aber schweißen sie das Gefüge mehr zusammen als vorher. Und einer der unsicheren Veränderungsversuche sorgt sogar dafür, dass jenseits des für die Protagonisten bisher Vorstellbaren sich ein neuer Horizont öffnet.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (10)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Fantasie" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Heidi Schmitt-Lermann

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

AM BLOCKSBERG von Heidi Schmitt-Lermann (Fantasie)
ORCHIDEEN von Christine Wolny (Fantasie)
Mittag Schlaf im Frühlingsgarten von Heino Suess (Jahreszeiten)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen