Wally Schmidt

Zwei verliebte Blumen

 

 

Eine Rose so lieblich und voll in der Bluete, auch ist sie ganz niedlich und von herzlicher Guete,

eine besondere Sorte und sehr kultiviert, an jeglichem Orte ihr Charm imponiert.

Sie leuchtet von Ferne und wiegt sich im Wind, man drueckt sie so gerne ans Herze geschwind.

Zum Schutze liess sie ein paar Dornen enstehen, doch diese sind klein, man kann sie kaum sehen.

Sie wendet das Koepfchen dem Sonnenlicht zu, vom Regen ein Troepfchen gibt allzeit ihr Ruh.

Sie steht dort im Garten und schaut in das Land, auf wen wird sie warten? Ich hab' es erkannt.

 

Eine Blume beim Nachbarn, die hat sie entdeckt, sie kennt sie schon lange, doch nicht so direkt.

Sie schaut aus der Ferne ganz heimlich sie an, und wuenscht sich so gerne, sie waere ein Mann.

Ein Loevenzahn stand dort, und alles war dran. Das war dann die Antwort und so fing es an.

 

Ein kraeftiger Junge, ein klein wenig alt, mit poetischer Zunge und von schoener Gestalt,

das Koepfchen ganz goldig auf praechtigem Stengel, sie denkt: ja den will ich ein richtiger Engel.

Sie laechelt ihm zu mit grossem Respekt, und hatte im Nu ihre Liebe entdeckt.

Sie kamen sich naeher ganz sachte und zart, zuerst war es eher auf freundliche Art.

Sie liebten sich beide, das sah man genau. Es war nicht zu vermeiden, ein Mann- eine Frau,

fuereinander bestimmt, es gab kein Zurueck, und wer sich entsinnt, es war alles nur Glueck,

dass die Rose so ploetzlich den Loevenzahn sah. Drum rufen wir alle zusammen: „Hurra!!“

Das Paar es soll leben fuer ganz lange Zeit, das Ende ist offen und hoffentlich weit.

 

 

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Wally Schmidt).
Der Beitrag wurde von Wally Schmidt auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 02.04.2012. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Die Autorin:

Bücher unserer Autoren:

cover

Unser Literaturinselchen - An vertrauten Ufern von Elfie Nadolny



Bebilderte Gedichte und Geschichten von Elfie und Klaus Nadolny

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (0)


Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Liebe" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Wally Schmidt

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Unfassbar! von Wally Schmidt (Leidenschaft)
Liebe ist von Lydia Windrich (Liebe)
Das dreigeteilte Wesen Mensch von Bernd Herrde (Psychologie)