Michael Buck

Maisommer
















Längst hat der Mai sich seine Zeit genommen,
uns gern mit Wetterkapriolen schon bedacht,
war mancher Tage weit im Sommer angekommen,
derweil des Frühlings Fülle schien ihm viel zu sacht.

Auch seine Käfer drängen sich ins lang ersehnte Licht,
wurde ihr Leben doch in Dunkelheit gebor´n,
hier teilt die Sonne nur ganz kurz ihr wartend Angesicht,
denn ihrem Fluge sind die Tage bald verlor´n.

Er zeigt sich auch in Scholle, Bock und Baum,
winkt mit der Bowle uns und lädt auch ein zum Tanz,
nur tief in mir schläft längst ein and´rer Traum,
der eine Sehnsucht stillen möcht´ in fernem Glanz.

Will mich schon wähnen dort, inmitten heiß´rer Lüfte,
wo mich der Regen wärmen kann wie den Asphalt,
ich an mir spüren möcht´, die feucht belegten Düfte,
als gäb ´s für kein Erfühlen jemals einen Halt.

Doch mag ich diesen Tagen nicht ihr Tun verwehr´n,
freu mich in lang erlebten Stunden hier zu sein,
wenn auch in manch´ Gedanken wartet ein Begehr´n,
noch hält es still und atmet, ganz für mich allein.

© MEB, im Mai 2012


Vorheriger TitelNächster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Michael Buck).
Der Beitrag wurde von Michael Buck auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 18.05.2012. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Der Autor:

  • Autorensteckbrief
  • micha.buck1962gmail.com (Spam-Schutz - Bitte eMail-Adresse per Hand eintippen!)

  Michael Buck als Lieblingsautor markieren

Bücher unserer Autoren:

cover

Sina - Zauberengel von Brigitte Wenzel



Sie wollte ihr Leben verändern. Eine neue Frisur, andere Klamotten. Eine komplette Renovierung ihres Heimes und ihrer Person. Doch plötzlich kam es anders als geplant und sie taucht in eine völlig fremde Welt ein. Sie begegnet Wesen zwischen Himmel und Erde. Was war geschehen in ihrer bisher langweiligen Welt? War es Mord? War es ein Unfall? Fantasie oder einfach nur Streiche ihres Unterbewusstseins?

Erleben Sie mit Sina ein unerwartetes, erfreuliches, erschütterndes, gefühlvolles, außergewöhnliches „Sein“ in einer ungewohnten Art.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (13)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Emotionen" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Michael Buck

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Losgelöst von Michael Buck (Lebensfreude)
Blaue Stunde von Norbert Wittke (Emotionen)
Hühnerstall von Paul Rudolf Uhl (Autobiografisches)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen