Paul Rudolf Uhl

Spinne am Abend

 
























Die Menschen – Frauen ganz besonders –
die haben Grauen vor ´ner Spinn…
Sind Gliederfüßler - und ganz anders
als wir,  das liegt am Hintersinn:
 
Acht Beine, haarig, Netz bewehret,
als wär´n sie von `nem andern Stern!
Und weil die Brut sich schnell vermehret
hat man im Haus sie gar nicht gern.
 
Ein Albtraum: schläfst mit offnem Mund
und sie seilt ab sich, grad hinein…
Igitt ! – Doch fürchtest ohne Grund
du dich – das wird wohl niemals sein!
 
Sind nützlich - fangen Stechemücken
und harmlos für uns Menschen – echt!
Den Hintersinn zu Recht zu rücken,
ist, was ich hiermit heute möcht...

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Paul Rudolf Uhl).
Der Beitrag wurde von Paul Rudolf Uhl auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 09.07.2012. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Buch von Paul Rudolf Uhl:

cover

Ein Schelm von Paul Rudolf Uhl



„Ein Schelm“ umfasst 95 Gedichte auf 105 Seiten, Größe: 19,2 x 14,6 cm, Klebebindung, größtenteils farbig illustriert. Das Büchlein erscheint im Selbstverlag.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (7)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Tiere" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Paul Rudolf Uhl

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Im Zeitstrom 2 von Paul Rudolf Uhl (Nachdenkliches)
RATZFATZ von Christine Wolny (Tiere)
Mittn in Summer von Anna Steinacher (Mundart)