Margret Silvester

Erbsenzähler

 

Dort sitzt er, eifrig Silben zählend
In einem fensterlosen Raum.
Er fasst der Worte Lyrik kaum;
Mein Gott! Was schaut sein Antlitz quälend.

Einst schrieb er über Glück und Elend;
Trug Verse ein am Erdensaum,
Riskierte viel im Weltenbaum.
Indem er freie Worte wählend,

Klug und bedacht mit Sinn und Witz
sogar sich selbst zum Lachen brachte,
Ergab er sich der Reime Zier.

Er schenkte sie wohl dir und mir.
Langsam verschwand sein Licht; ganz sachte.
Es fällt nur fahl durch einen Schlitz.


©Akrostichon; Margret Silvester, 6. August 2012

Vorheriger TitelNächster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Margret Silvester).
Der Beitrag wurde von Margret Silvester auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 13.08.2012. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Die Autorin:

  Margret Silvester als Lieblingsautorin markieren

Buch von Margret Silvester:

cover

Lied der Jahreszeiten von Margret Silvester



Wie die Erde um die Sonne kreist, wie es Tag und wieder Nacht wird, wie der Winter dem Frühling weicht, so liest sich der Sonettenkranz.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (5)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Ironisches" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Margret Silvester

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Manchmal von Margret Silvester (Tiere)
Der Schneemann von Robert Nyffenegger (Ironisches)
Rate rate wer ist das ? Heute drei ! von Wolfgang Luttermann (Limericks)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen