Rainer Tiemann

Mangel an Gelegenheit

Wenn Paare treu einander sind,
dann freu ich mich fast wie ein Kind.
Oft ist das schwer. Denn heutzutage
sind Seitensprünge eine Plage.
Vor allem, wenn du lange fort
an manchem fernen, fremden Ort.
Doch bist verliebt du, hast Moral,
ist Treue selten eine Qual.

Berichtet Max, wird mir fast schlecht.
Bin ich zu kritisch, ungerecht?
Ihn fänden viele Frauen schön,
Doch er blieb treu. Wie angenehm!
Denn Max arbeitet nur daheim,
verdient sein Brot als Schneiderlein.
Er nähme gern bei Schönen Maß,
keine Figur er je vergaß ...

Auch seinen Job mache er klasse,
so lobe manche Frau von Rasse.
Und seine Holde wäre froh,
dass er der Ehe nie entfloh.
Wenn Max von steter Treue spricht,
bringt mich das aus dem Gleichgewicht.
Mag sein, dass er's war jederzeit.
Aus Mangel an Gelegenheit!?

RT 2012

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Rainer Tiemann).
Der Beitrag wurde von Rainer Tiemann auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 14.08.2012. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Buch von Rainer Tiemann:

cover

Frauen prägen. Lyrische Reflexionen von Rainer Tiemann



In seinem Buch "Frauen prägen" beschreibt Rainer Tiemann in nachdenkenswerten Gedichten und Kurzgeschichten Schritte durch eine Welt, die immer stärker von Frauen geprägt wird. Es zeigt seine starke Verbundenheit zur Institution Familie und zu Menschen. Das Buch regt dazu an, über uns, unsere Welt und unsere Mitmenschen, über Umwelt und Natur zu reflektieren. Viele positive, persönliche Erinnerungen möchte der Autor mit "Frauen prägen" als Appell für mehr Menschlichkeit in diesem Buch umsetzen.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (11)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Kneipenpoesie" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Rainer Tiemann

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Zum Verbot von “Lies!“ von Rainer Tiemann (Klartext)
Aussterbende Wörter von Paul Rudolf Uhl (Kneipenpoesie)
gedicht erhellt den dichterheld von Siegfried Fischer (Wortwörtliches-Wortspiele)