Karl-Heinz Fricke

Berge und Meer


Wenn ich auf hoher Bergeshöh'
über Bäume ohne Zahl
drunten die grüne Schönheit seh,
dann sag ich mir tausendmal,

wie schön ist doch das Erdenreich,
Berge und das wilde Meer.
Bunte Wiesen und das Schilf am Teich,
nah ein zwitschernd Vogelheer.

Mein letzter Urlaub war am Meer,
dort wo Möwen sind zuhaus.
Schreinend flogen sie umher
selbst im tosenden Gebraus.

Gern geh ich an des Ufers Rand,
wo die vielen Muscheln sind.
Wo barfuss mich im warmen Sand
streichelt sanft ein linder Wind.

Karl-Heinz Fricke  15.8.2012





 Brandung     Öl auf Holz 40x18 von Karl-Heinz Fricke
































Vorheriger TitelNächster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Karl-Heinz Fricke).
Der Beitrag wurde von Karl-Heinz Fricke auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 15.08.2012. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Der Autor:

Buch von Karl-Heinz Fricke:

cover

Isidor was machst du da? von Karl-Heinz Fricke



Eine poetische Reise durch den Humor.
Ein Mutterwitz, der beabsichtigt nicht nur ein Lächeln auf das Gesicht des Lesers zu zaubern, sondern der die Bauch- und Gesichtsmuskeln nicht verkümmern lässt.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (20)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Natur" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Karl-Heinz Fricke

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Gut und Übel von Karl-Heinz Fricke (Nachdenkliches)
Bullenhitze von Karl-Heinz Fricke (Natur)
Am späten Abend von Astrid v.Knebel Doeberitz (Autobiografisches)