Jürgen Berndt-Lüders

Ich fordere das Jungen-Ei

Wie hatte man es doch vordem
bei Kinderfeiern so bequem.
Man gab ein Überraschungsei
und war von jeder Planung frei.
 
Das Kind, da kam selbst Opi drauf
aß erst die Schokolade auf.
Der Vater bastelte was draus
und Mutti wusch die Flecken raus.
 
Doch dann ergab sich einwandfrei
dass Technik nichts für Mädchen sei,
und man erkennt auf jedem Link:
Die kleinen Mädchen lieben Pink.
 
Drum gibt es jetzt das Mädchen-Ei.
Das ist bei Muttis letzter Schrei.
Bei jedem Lebensmittel-Kauf
zwingt sie es ihrer Tochter auf.
 
Zum Stylen geht heut jeder Trend
für Frau und Tochter. Man erkennt
die Qualitäten nur daran
wie gut sich eine stylen kann.
 
Zur Tusse wird so jede Frau,
das weiß die Industrie genau.
Gestylt und stets darauf bedacht,
dass sie genügend Kohle macht.
 
Nun fehlt noch in der Technik-Welt
ein Jungen-Ei für wenig Geld.
mit Männerschokolade dran,
zartbitter, denn das isst der Mann.
 
In braun, mit was zum Knallen drin,
nur so macht die Erziehung Sinn.
Und eh er dreizehn wird, ist er
schon fit wie ein Erwachsener.
 
Doch eines braucht die Menschheit nicht:
Ein gut geschriebenes Gedicht.
Die Welt ist bunt und wir sind fit
und machen jeden Scheißdreck mit

Vorheriger TitelNächster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Jürgen Berndt-Lüders).
Der Beitrag wurde von Jürgen Berndt-Lüders auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 21.09.2012. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Der Autor:

  Jürgen Berndt-Lüders als Lieblingsautor markieren

Buch von Jürgen Berndt-Lüders:

cover

Vorwärts in die Vergangenheit - Korrigiere deine Fehler von Jürgen Berndt-Lüders



Ein alter, kranker Mann versucht, sich selbst in der Vergangenheit zu beeinflussen, gesünder zu leben.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (8)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Gesellschaftskritisches" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Jürgen Berndt-Lüders

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Vereinigte Dichter AG von Jürgen Berndt-Lüders (Gespräche)
Ueble Nachrede von Karl-Heinz Fricke (Gesellschaftskritisches)
WARUM.... von Christine Wolny (Liebesgedichte)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen