Karl-Heinz Fricke

Herbstlicher Morgen

Im Morgennebel ruht der See,
hohe Tannen in Ufers Näh'.
Bunte Farben in Baum und Strauch
und in der Luft ein frischer Hauch.

In der Ferne Bergesspitzen,
helle Sonnenstrahlen blitzen.
Erster Schnee ist schon zu sehen,
Nadelhölzer davor stehen.

Sonne durchbricht die Nebelwand,
Silberfäden ziehen entlang,
bevor sie in Baumes Fängen
wehend in den Ästen hängen.

Wenn im Wind sich Äste regen,
beginnt der bunte Blätterregen.
Bis still das Laub am Boden liegt,
es lustig purzelt,  tanzt und fliegt.

Karl-Heinz Fricke  26.9.2012

 

Text und Ölgemälde von Karl-Heinz Fricke

Vorheriger TitelNächster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Karl-Heinz Fricke).
Der Beitrag wurde von Karl-Heinz Fricke auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 26.09.2012. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Der Autor:

Buch von Karl-Heinz Fricke:

cover

Isidor was machst du da? von Karl-Heinz Fricke



Eine poetische Reise durch den Humor.
Ein Mutterwitz, der beabsichtigt nicht nur ein Lächeln auf das Gesicht des Lesers zu zaubern, sondern der die Bauch- und Gesichtsmuskeln nicht verkümmern lässt.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (19)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Natur" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Karl-Heinz Fricke

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Ein Dankeschön an Jörg Schwab von Karl-Heinz Fricke (Dankbarkeit)
Die Donauauen von Adalbert Nagele (Natur)
Verstehen? von Franz Bischoff (Trauriges)