Anschi Wiegand

Fürchtet euch nicht


Kostenlos Bilder hochladen bei hostpix.de

 

Am Himmel strahlte helles Licht
Gesänge voller Jubelton
der Engel rief: Fürchtet euch nicht
geboren ist der Gottessohn…
 

Nicht Könige und reiche Leute
erreichte dieses Friedenswort
Gott suchte damals wie auch heute
zuerst der Unscheinbaren Ort…
 
Sie eilten hin zu seinem Stalle
wo er als Gottes Kind geboren
als Retter für uns Menschen alle
die in der Sünde sich verloren…
 
Die Hirten kündeten die Freude
von der Jesaja einst schon schrieb

was damals galt, gilt auch noch heute:
Fürchtet euch nicht, Gott hat euch lieb!

Er schickte seinen Sohn zur Erde
als Zeichen seiner großen Liebe
damit auf Erden Friede werde
und uns dies in Erinn’rung bliebe…
 
Jedoch seit Gottes Sohn geboren
vor nunmehr hunderten von Jahren
ging diese Botschaft oft verloren
in Selbstsucht, Hass und Streitgebaren …
 
Doch wenn dann alle Jahre wieder
am Weihnachtsfest strahlt Kerzenlicht
ertönt der Ruf der Engel wieder -
laut schallt es dann: Fürchtet euch nicht!

 


© Anschi, 9-2012


 

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Anschi Wiegand).
Der Beitrag wurde von Anschi Wiegand auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 28.11.2012. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Die Autorin:

Buch von Anschi Wiegand:

cover

Riss im Herz von Anschi Wiegand



Gedanken über das Leben und die Liebe, Träume und Sehnsüchte finden sich in den vielfältigen Texten dieses Lyrikbandes wieder und möchten den Leser einladen, sich auf eine besinnliche Reise zu begeben hin zur Herzensinsel, die jeder von uns braucht, um sich dem Leben stellen zu können.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (4)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Weihnachten" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Anschi Wiegand

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Zusammen gehören von Anschi Wiegand (Liebe)
Das Licht der ersten Kerze im Advent von Michael Reißig (Weihnachten)
Der Club der toten Dichter von Paul Rudolf Uhl (Besinnliches)