Christine Wolny

NIKOLAUS


 


Müde sitzt der Nikolaus
vor dem Weihnachtsbaum.
Eine Pause legt er ein.
Groß ist dieser Raum,

wo bald Kinderlärm ertönt.
Freuen sich auf ihn.
Keines will vergessen sein.
Päckchen legt er hin.

Laufen fällt ihm schon sehr schwer.
Nikolaus ist alt.
Nase läuft, die Augen auch.
Draußen ist es kalt.

Doch er hat ein Leben lang
Diesen Dienst getan.
Nichtstun liegt ihm einfach nicht.
Bald fängt Trubel an.

© C.W. 

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Christine Wolny).
Der Beitrag wurde von Christine Wolny auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 03.12.2012. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Die Autorin:

Bücher unserer Autoren:

cover

Auf den Punkt gebracht - Gedichte aus dem Leben von Cornelia Hödtke



Der vorliegende Gedichtband enthält Gedichte aus dem Leben, die von Herzen kommen und zu Herzen gehen. Sie machen Mut, regen zum Nachdenken an oder zaubern ein Schmunzeln auf Ihr Gesicht.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (12)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Weihnachten" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Christine Wolny

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

GENUSS von Christine Wolny (Lebensfreude)
Und wieder läuten die Glocken von Karl-Heinz Fricke (Weihnachten)
Männer (2) von Paul Rudolf Uhl (Ironisches)