Helga Edelsfeld

Mitternachtsparty


Am Weihnachtsabend, um Mitternacht,
hat der Christbaum plötzlich aufgelacht.
Er schaute fröhlich in die Runde,
genoss das Leben zu dieser Stunde.

Da tanzte vergnügt der Baumbehang
zu "Jingle Bells" mit Überschwang.
Die Wichtel turnten auf der Lichterkette
und Goldsterne funkelten um die Wette.

Der bärtige, schöne Husarenmann
zog den Weihnachtsengel in seinen Bann.
Ein Schneemann hatte gerade entdeckt,
die Schüssel mit Keksen und dem Konfekt.

Er spielte froh mit einem Dominostein
und warf mit Rumkugeln obendrein.
Das konnten die Hausfreunde nicht leiden,
wollten aber einen Streit vermeiden.

Ein  Lebkuchenmann lag auf der Lauer
und rollte den Kokoswürfel mit Power -
auf dem Teller - zur Florentinerbande.
Die formierten sich, welche Schande!

Jetzt sah man noch die Husarenkrapfen
wütend zu den Florentinern stapfen
und es kam zu einer Krümelschlacht,
das hat mich entsetzt - da bin ich aufgewacht!

Helga Edelsfeld

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Helga Edelsfeld).
Der Beitrag wurde von Helga Edelsfeld auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 26.12.2012. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Die Autorin:

Bücher unserer Autoren:

cover

Anna - steiniger Weg von Irene Zweifel



Anna ist herangewachsen zu einer jungen Frau. Die Suche nach ihrer eigenen Persönlichkeit gestaltet sich für die adoptierte Anna nicht einfach. Wird sie es schaffen, sich den Weg - der steinig und reich an Hindernissen ist - dorthin zu bahnen, wo sie endlich inneren Frieden finden kann?
Nach «Anna - wie alles begann» beschreibt dieser zweite Teil des autobiographischen Werks von Irene Zweifel das Leben einer jungen Frau die vom Schicksal nicht nur mit Glück bedacht wurde:einer jungen Frau mit dem unbeirrbaren Willen, ihr Leben - allen Schwierigkeiten zum Trotz - besser zu meistern als ihre leibliche Mutter ihr das vorgemacht hatte.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (12)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Weihnachten" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Helga Edelsfeld

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Nonsens-Poesie von Helga Edelsfeld (Limericks)
Weihnachten - unter dem leuchtenden Stern von Hildegard Kühne (Weihnachten)
Silberreigen von Inge Hornisch (Jahreszeiten)