Heidi Schmitt-Lermann

ALLES BRÜDER

        









 


Sind sie nicht reizend diese Kinder?
Mit Kulleraugen groß und rund,
das viele Haar, schön nicht minder,
weiße Zähne blitzen im Mund.
 
Sie haben ein paar Pigmente mehr.
Die Haut ist deshalb dunkelbraun.
Der Sonne geschuldet, die doch sehr
vom Himmel heiß, will runter schaun.
 
Aus Afrika der Mensch wohl kommt.
Die Wissenschaft sagt Ursprungsland,.
Ausgewandert ist er dann prompt.
In Erdteile dann zu Fuß gerannt.
 
Gemäßigt dort die Temperatur,
verändert hat sich die braune Haut.
Das ist alles, was anders nur.
Wo der Weiße so stolz d’rauf schaut.
 
Schwarze hat man gefangen genommen
und Weiße haben sie dann verkauft.
Als Sklaven wurden sie genommen,
weil Schwarze sie und ungetauft.
 
Was man ihnen hat angetan,
man kann es gar nicht aufzähl’n hier.
Ein großes Leid von Anfang an,
behandelt, wie ein wildes Tier.
 
Sie sind Menschen, wie Du und ich.
Sie lieben von Herzen ihre Kleinen.
Der Rassenwahn ist fürchterlich.
Sind uns’re Brüder, will ich meinen.
 
Warum kann man nicht leben lassen,
was bisschen andersartig ist?
So klein und spießig, ist’s zu fassen?
Ist doch wirklich ein rechter Mist.
 
Jeder hat ein Recht auf Leben.
Die Würde jedem sollt' bewahren
und keine nied’ren Klassen eben.
So wird man demokratisch fahren.

(...und menschlich)
  

 

Vorheriger TitelNächster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Heidi Schmitt-Lermann).
Der Beitrag wurde von Heidi Schmitt-Lermann auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 11.01.2013. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Die Autorin:

  Heidi Schmitt-Lermann als Lieblingsautorin markieren

Bücher unserer Autoren:

cover

Mensch Meyer! - Lustige Kurzgeschichten von Goren Albahari



So wie sein großes Vorbild Ephraim Kishon, nimmt auch Goren Albahari sich und seine Mitbürger auf die Schippe. Mit Witz und Charme lässt er seinen Protagonisten Georg Meyer die alltäglichen Tücken des Alltags meistern, wenn auch nicht immer als strahlender Sieger.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (14)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Einsicht" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Heidi Schmitt-Lermann

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

NEPTUN' S WARNUNG von Heidi Schmitt-Lermann (Fantasie)
Von der Einsicht geprägt von Hermann Braun (Einsicht)
Tief atmen von Hildegard Kühne (Allgemein)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen