Gabriele A.

...ich wollte NUR mal SPIELEN:::



Ich wollte nur mal spielen...


Es schwimmt so gern der Franz Branntwein,
drum springt entblößt er in den Rhein.
Und die Mira Bellenbaum,
sah ihm zu grad übern Zaun.

Da kam hinzu der Reiner Müll,
mit seiner Freundin Silke Piehl.
Sie hing an ihm wie eine Klette,
fast so wie eine Marionette.

Hans Dampf  mit einem Wiener,
lockt seinen Freund den Bernhard Diener.
Lisa Bonn mag Gerold Steiner,
Axel Haar ist  viel gemeiner.

Maria Kron und Herr Kules,
machten sich da keinen Stress.
Sie stehn relaxt am Wolfgang See
und essen Eier in Gelee.

Hans Wurst kocht mit Peter Silie,
schenkt Geier Wally eine Lilie.
Otto Mane glaubt sich schlauer,
doch Teddy Baehr weiß es genauer.

Der Williams Christ am Markus Platz,
sucht Fanny Knödel, seinen Schatz.
Reiner Hohn schickt Theo Dohr,
zur Anna Bolika mal vor.

Martha Pfahl mit Axel Flecken,
will sich doch mit Ernst Haft necken.
Johannes Beer der Eisenbahner,
hebt sein Glase mit Paul Ahner.

Na, woher ich alles weiß?
Rainer Zufall meint Axel Schweiß.....

gabriele a. 20.1.2013

*....was das Telefonbuch so alles hergibt,
  da wird dich geholfen.......enlightened

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Gabriele A.).
Der Beitrag wurde von Gabriele A. auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 20.01.2013. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Die Autorin:

Bücher unserer Autoren:

cover

Meine Gedanken auf Papier: Gedichte und kleine Geschichten von Ingeborg Kreft



Kleine Geschichten und Gedichte, mit leichter Hand hingeworfen. Alltagsthemen, aber auch die großen ewigen Fragen, die seit jeher die Menschen umtreiben. Mit großer Menschenkenntnis und viel Humor befasst sich die Autorin sowohl mit sich selbst, als auch mit den lieben Zeitgenossen, ihren Macken, ihren Stärken und den kleinen Schwächen, die ja eigentlich den Menschen erst liebenswert und unverwechselbar machen.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (9)

Gabriele A. hat die Funktion für Leserkommentare deaktiviert

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Wortwörtliches-Wortspiele" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Gabriele A.

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

und Falten graben sich tief ins´s Gesicht von Gabriele A. (Menschen)
Stadt- und Land-Elfchen von Siegfried Fischer (Wortwörtliches-Wortspiele)
Findungen von Frank Guelden (Escapistenlyrik)