Jürgen Berndt-Lüders

Komm bald wieder.

Schick im Zwirn, in edlem Tuch,
voll gestylt und gut gestimmt
waren wir letzt zu Besuch
wohl bei Freunden... Wie man’s nimmt.
 
Tanzen kann ich nicht so gut.
Wie bestellt, nicht abgeholt
saß ich da, so voller Wut,
denn du hast ihn sehr  gewollt.
 
Als ich ging, bliebst du noch dort,
es war hell, da kamst du heim,
bliebst nicht lange, liefst dann fort.
Darauf mach ich mir ‚nen Reim.
 
Wenn du mit ihm pennen willst,
tu’s, doch dann sei wieder hier.
Wo du deine Wollust stillst,
ist letztendlich nur dein Bier.

Leute, das ist mehr als 30 Jahre her. Die Trauer ist lange verflogen, aber die Erinnerung kommt immer mal wieder hoch...Jürgen Berndt-Lüders, Anmerkung zum Gedicht

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Jürgen Berndt-Lüders).
Der Beitrag wurde von Jürgen Berndt-Lüders auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 22.01.2013. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Buch von Jürgen Berndt-Lüders:

cover

Vorwärts in die Vergangenheit - Korrigiere deine Fehler von Jürgen Berndt-Lüders



Ein alter, kranker Mann versucht, sich selbst in der Vergangenheit zu beeinflussen, gesünder zu leben.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (4)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Trauriges" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Jürgen Berndt-Lüders

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Die letzten Worte einer Frau vor dem Familiengericht von Jürgen Berndt-Lüders (Abschied)
E-stories..., ein social network? von Jürgen Berndt-Lüders (Trauriges)
Der Weihnachts-"Poet" von Bernd Herrde (Besinnliches)