Michael Hübner

Verstümmelt

Ich verstümmele mich

Denn ich will glücklich sein

Ich verstümmele mich

Denn ich will frei sein

 

Ich entsage dem Körperlichen

Und gebe mich der Geistlichkeit hin

Denn Geist ist Geil

Geist ist Macht

 

Die Axt ist scharf gewetzt

Bereit das Werkzeug der Befreiung zu werden

Hack, Hack und ein Bein ist ab

Im hohen Bogen spritzt das Blut an die Wand

 

Hack, Hack und das Zweite folgt zugleich

Noch mehr Blut verteilt im Raume

Ich werde schwach und schwächer

Der Blutverlust enorm

 

Doch die Befreiung schreitet weiter voran

Schwupp die Wupp wird der Rumpf ausgeweitet

Organe fliegen durch die Luft

Zuletzt zerplatzt das Herz

 

Und die Befreiung ist vollbracht! 

Die Idee zu dem Gedicht habe ich von einem Fernsehbericht der sich mit Menschen befasst hat, die an einer seelischen Krankheit leiden die \"Body Dysmorphic Disorder\" heißt. Diese Leute fühlen sich erst wohl wenn sie bestimmte Körperteile abgetrennt haben, bei einem ist das ein Bein oder bei einem anderen kann das ein Arm sein. Die Sache hat mich so in Gedanken versetzt das ich umbedingt ein Gedicht draus machen wollte, obwohl es schon etwas überzogen ist. Aber jeder findet halt sein Glück auf eine andere Weiße;-) Michael Hübner, Anmerkung zum Gedicht

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Michael Hübner).
Der Beitrag wurde von Michael Hübner auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 27.01.2013. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

Wahre Szenen einer Ehe (Hörbuch) von Rudolf Geiser



24 Spielszenen aus dem Alltag eines Ehepaares um die 40. Eine gelungene Mischung von "Typisch-Männlichem" bzw. "-weiblichem", sprachlichem Witz und Situationskomik des Alltags. Ob Alltags- und Partnerprobleme, Sport und Verwandtschaft, Benimm und Bildung oder das liebe Geld - in pointierten und treffsicheren Dialogen sind Sie Zeuge einer intellektuellen Streitkultur, wie man sie selbst gerne pflegen würde - wenn man denn könnte!

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (1)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Verrücktheiten" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Michael Hübner

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Immer positiv denken! von Michael Hübner (Aphorismen)
Klimatraum von Uwe Walter (Verrücktheiten)
Fast wia Urlaub von Ingrid Höft (Mundart)