Gisela Segieth

Alaaf, Helau

 

Heut' sagt „Alaaf“ und auch „Helau“

zu Euch die wahre „Power-Frau“

denn Karneval ist angesagt

auch wenn so mancher drüber klagt.


Für mich ist dies die schönste Zeit

ich lache gern, da es gescheit

sich selbst auch mal aufs Korn zu nehmen

ohne sich deshalb gleich zu schämen.


Doch dieses nur der Mensch erkennt

der niemals durch das Leben rennt

sondern genießt hier jeden Tag

und sich selbst gar am liebsten mag.


Genau so bin ich, ich geb's zu

ich brauch im Leben keine Ruh'

nein, ich brauch Action, Spannung pur

denn alles andre langweilt nur.


Ich will nicht kochen, waschen, biegeln

möcht' lieber meinen Body striegeln

ich bin kein Heimchen hier am Herd

das Leben wär' für mich verkehrt.


Viel lieber möcht ich tanzen, lachen

und heut noch ganz viel Unfug machen

auch wenn dies nicht jedem gefällt

es mich sehr wohl in Laune hält.


Mögen die Andern redlich sein

und machen sich im Leben klein

ich selbst, ich fühle mich ganz groß

denn ich lass' stets die Sorgen los.


Soll sie doch nehmen hier wer will

und halten dabei auch noch still

für mich ist's nichts, dieser Ballast

da er nicht in mein Leben passt.


Und wer dieses noch nicht versteht

mir besser aus dem Wege geht

denn Trauermienen, Unlust, Wut

gefall'n mir ganz und gar nicht gut.


Ich selbst, ich bin kein „Armer Tropf“

hab Flausen jederzeit im Kopf

ich leb' und liebe jeden Tag

da ich mich selbst am liebsten mag.


Nur dort, wo herrscht die Heiterkeit

da bin auch ich sicher nicht weit

verbreite Frohsinn auf der Stell'

und jetzt verabschied' ich mich schnell.


Denn heute Nacht, Ihr lieben Leut'

da läuft nur das, was mich erfreut

ich feier' Fasching, hier am Ort

„Alaaf, Helau“ nun bin ich fort.

© Gisela Segieth

 

Und ist vorbei die Narrenzeit,
Herr Doktor dann bin ich soweit.
Dann kann ich gerne zu dir kommen,
ich hoffe du hast das vernommen.

Doch bis es soweit ist bleib weg,
sonst sage ich dir hier ganz keck:
"An Fasching hast du nichts zu suchen,
sonst werd' ich Hexchen dich verfluchen!"

Die Zeit gehört mir ganz allein
da sing ich, tanz ich, trinke Wein
und lasse es mir nur gehn gut
die Krankheit aber Doc, die ruht!

-------

Liebe Freunde, nach Karneval ist es soweit, dann muss ich wieder in die Klinik(en). Doch ich hoffe, danach kehrt endlich Ruhe ein ...

Aber zuerst schwinge ich den Hexenbesen, denn es wird gefeiert. Ich hoffe Ihr feiert mit :-)

Herzlichst
Eure Gisela Segieth
Gisela Segieth, Anmerkung zum Gedicht

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Gisela Segieth).
Der Beitrag wurde von Gisela Segieth auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 07.02.2013. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Die Autorin:

Bücher unserer Autoren:

cover

Licht und Schatten von Sigrid Fischer



Licht und Schatten - Wege die Schizophrenie zu besiegen

Persönlichkeit und Gedanken von Schizophrenen wirken oft undurchschaubar und verworren auf die Umwelt. Als betroffene möchte ich dem interessierten Leser einblick in meine Seelenwelt und in das ständige auf und ab der Krankheit geben. So lassen mich Stimmungen und Gedanken ständig ins Wanken kommen. Dieses versuchte ich in diesem Buch durch Tagebuchaufzeichnungen und Gedichte wiederzuspiegeln.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (10)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Karneval, Fastnacht und Fasching" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Gisela Segieth

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Weihnachtsgedanken von Gisela Segieth (Weihnachten)
Fasching oder Karneval? von Paul Rudolf Uhl (Karneval, Fastnacht und Fasching)
Willkommende Mahlzeit von Karl-Heinz Fricke (Verrücktheiten)