Wally Schmidt

So richtig jeck

 

 

Ist die „Jecke Zeit“ nicht wunderbar?

Keiner ist mehr, wie er war,

alle können anders sein,

und ganz besonders dort am Rhein.

Für ein paar Tage lustig hüpfen,

und in 'ne and're Rolle schlüpfen,

das ist wie nach dem Regen Sonne,

und für alle Menschen richtig Wonne!

 

Das Weichei das kann heut' auf Erden,

einmal so wie Tarzan werden.

Die Putzfrau macht sich richtig fein,

denn sie darf mal Prinzessin sein.

Der Kleine, der ein schwaches Kind,

für den jetzt eine Zeit beginnt,

in der er ist der Spiderman,

dann zeigt er was er alles kann.

'Ne alte Frau, die fühlt sich jung,

sie kriegt jetzt nochmal richtig Schwung,

hat ein Kostüm so richtig zackig,

damit fühlt sie sich wieder knackig.

Die And're, die macht Träume wahr,

und stellt sich mal als Hexe dar.

Teufelchen sind auch dabei,

und treiben tolle Narretei.

Sie wollen eben frech mal sein,

weil sie sonst immer Engelein.

Ein kleines Mädchen, süss und keck,

ist heut' von Herzen richtig jeck.

Und eines will ich nicht verhehlen,

der Herr Pastor darf auch nicht fehlen.

In Köln ist bei der Narretei,

der liebe Gott auch stets dabei!

Für manchen klingt das sicher fremd,

doch das ist nur, weil er's nicht kennt.

Die Fantasie kennt keine Grenzen,

so mancher läuft mit langen Schwänzen.

Doch alles ist so herrlich bunt,

und Frohsinn kommt aus jedem Mund.

 

Für eine Sorte Menschlichkeit,

tut es mir in der Seele leid.

Sie sind leider sehr gehemmt,

und haben manchen Spass verpennt!

Verlasst, ihr Muffel, euer Haus,

und schunkelt euch den Frust heraus,

und ihr werdet dann versteh'n:

Jeck sein das ist wunderschön“!

Und denkt daran, ihr lieben Leut',

macht euch Spass, dann habt ihr Freud'!!!

 

 

 

 

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Wally Schmidt).
Der Beitrag wurde von Wally Schmidt auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 08.02.2013. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Die Autorin:

Bücher unserer Autoren:

Aus der Mitte – Gedichte von Hermine Geißler von Hermine Geißler



Die Gedichte beschreiben Momentaufnahmen aus dem Alltagsleben und Traum-und Seelenstimmungen. Sie handeln von den kleinen und großen Lebenswünschen, sind unverkrampft, gegenwartsnah und manchmal voller Ironie. Sie schildern die zwischenmenschlichen Nuancen, die das Leben oft leichter oder schwerer machen und sind eine Hommage an die Natur und die kleinen Freuden des Lebens.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (7)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Karneval, Fastnacht und Fasching" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Wally Schmidt

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Geschlechtsumwandlung von Wally Schmidt (Humor - Zum Schmunzeln)
Weiberfastnacht im Rheinland von Rainer Tiemann (Karneval, Fastnacht und Fasching)
Im Garten der Seele von Gabriele A. (Gefühle)