Adalbert Nagele

Uhriges und Uriges





Uhriges und Uriges


Ganz urig ist die Taschenuhr,

ich trage sie an einer Schnur,
blick stündlich meist nur einmal drauf,

so nimmt die Zeit halt ihren Lauf.

Ich schwör' auf meine Taschenuhr,
ein Blick darauf ist Freude pur,

römische Ziffern sind darauf,
ein Druck, dann springt der Deckel auf.

Ich hab es mir so eingeteilt,
an jeder Stunde wird gefeilt,

und trägt sich was Besondres zu,
so bleibt der Deckel einfach zu.

Die Taschenuhr ist Nostalgie,
auf sie ist Verlass, belügt mich nie,

und komm ich viel zu spät nach Haus,
dann red' ich mich auf die Uhr hinaus.


Text und Bilder: © Adalbert Nagele


Vorheriger TitelNächster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Adalbert Nagele).
Der Beitrag wurde von Adalbert Nagele auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 09.02.2013. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Der Autor:

  • Autorensteckbrief
  • bertlnagelegmail.com (Spam-Schutz - Bitte eMail-Adresse per Hand eintippen!)
  • 12 Leserinnen/Leser folgen Adalbert Nagele

  Adalbert Nagele als Lieblingsautor markieren

Bücher unserer Autoren:

cover

Erlebtes Leben: Mein Meerestraum von Fritz Rubin



Versunken in des Meeres Brandung / sitz’ ich am weiten Strand, / das Salz der Gischt auf meinen Lippen, / durch meine Finger rinnt der Sand.
Ich schließ’ die Augen, / geh’ ein in die Unendlichkeit, / es ist ein irres Sehnen / bis hin zur Ewigkeit.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (24)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Erfahrungen" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Adalbert Nagele

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Pseudointellekt von Adalbert Nagele (Gedankensplitter)
In der Dämmerung von Heino Suess (Erfahrungen)
Leicht benebelt von Siegfried Fischer (Ironisches)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen