Irene Beddies

Tausend Augen schauen

 





Tausend Augen schauen
 
Mummenschanz
und lust’ger Tanz
in Straßen  und in Gassen.
Mann und Weib
zum Zeitvertreib
woll’n Arbeit heute lassen.
 
Federhut
und Übermut,
wie Kinder sie sich fassen,
heben’s Glas
mit edlem Nass,
sie woll’n heut richtig prassen.
 
Prunk und Pracht,
jetzt habet acht:
der Prinz und das Mariechen
hoch zu Ross
mit ihrem Tross.
„Macht Platz und ausgewichen!“
 
Hinterdrein
im Sonnenschein
da rollen bunte Wagen.
„Politik
mit viel Musik“,
d e r  Wagen will euch sagen: 
 
Brüder-chen,
Scha-westerchen
verziehen keine Miene,
sitzen’s aus
im Hohen Haus, -
sie sind aus Gelatine.
 
Alibi
und Amnestie,
es gibt sie für die Jecken,
die im Rausch
 ‘nen Frauentausch
nicht immer gut verstecken.
 
 
© I. Beddies



.
 

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Irene Beddies).
Der Beitrag wurde von Irene Beddies auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 09.02.2013. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Die Autorin:

Buch von Irene Beddies:

cover

In Krollebolles Reich: Märchen von Irene Beddies



Irene Beddies hat in diesem Band ihre Märchen für Jugendliche und Erwachsene zusammengestellt.
Vom Drachen Alka lesen wir, von Feen, Prinzen und Prinzessinnen, von kleinen Wesen, aber auch von Dummlingen und ganz gewöhnlichen Menschen, denen ein wunderlicher Umstand zustößt.
In fernen Ländern begegnen dem Leser Paschas und Maharadschas. Ein Rabe wird sogar zum Rockstar.
Auch der Weihnachtsmann darf in dieser Gesellschaft nicht fehlen.

Mit einer Portion Ironie, aber auch mit Mitgefühl für die Unglücklichen, Verzauberten wird erzählt.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (8)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Karneval, Fastnacht und Fasching" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Irene Beddies

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Schreiben von Irene Beddies (Aphorismen)
Fasching oder Karneval? von Paul Rudolf Uhl (Karneval, Fastnacht und Fasching)
Die Kreuzung von Karl-Heinz Fricke (Humor - Zum Schmunzeln)