Gabriele A.

Ich habe den Lenz gepflückt....

 




Soeben ist es mir geglückt,
einstweilig mal den Frühling gepflückt.
Im Weidenkorb mediterran,
eingetopft so ganz spontan.

Und mit kreativer List,
vertreibe ich des Winter´s Trist.
Nun zaubert intensiver Duft,
Frühlingsträume in die Luft.

Lebenskraft ist´s die erwacht,
mit der Farben sanfter Pracht.
Glücksgefühl kommt nun zurück,
Begegnung mit dem Kleinen Glück

Im Odeur aparter Gefühle,
dehnbar der Moment der Stille.
Der Sinneslust nun auf der Spur,
erfüllt vom Reichtum der Natur.
*

@ foto u text gabriele a. 14.feb.2013

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Gabriele A.).
Der Beitrag wurde von Gabriele A. auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 14.02.2013. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Die Autorin:

Bücher unserer Autoren:

cover

Shorty to go: Mord in zwei Sätzen von Susanne Henke



"Sie meditierte, um das Nichts zu finden. Er zeigte ihr die Abkürzung" – 222 Mordshäppchen von der beschleunigten Suche nach dem Sinn des Lebens und anderen Abkürzungen zum Ableben.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (16)

Gabriele A. hat die Funktion für Leserkommentare deaktiviert

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Lebensfreude" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Gabriele A.

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

D e r G i f t z w e r g von Gabriele A. (Humor - Zum Schmunzeln)
Sommermorgen von Hildegard Kühne (Lebensfreude)
Gschmiert... von Paul Rudolf Uhl (Nachdenkliches)