Sabine Brauer

Krebs

Unbemerkt schleicht er sich ein,
bald wird er hier der Herrscher sein!
Metastasen breiten sich aus.
Seine Minister im neuen Haus.

Alles Gesunde wird zerstört,
weil es zu seinen Feinden gehört.
Gierig ist er darauf versessen,
den Körper langsam aufzufressen.

Kein Organ hat mehr Bestand,
er hat es fest in seiner Hand.
Voller Wollust will er quälen,
wonnevoll die Schreie zählen.

Genießerisch will er zerbeißen,
treten, auseinanderreißen,
bis der Atem nicht mehr geht,
und das Herz dann stille steht.

Er gibt mir keine Gnadenfrist,
doch ich geh hin zu Jesus Christ
Bei ihm da werd ich nicht verderben!
Sei es im Leben oder Sterben.
©Sabine Brauer

Ich persönlich bin nicht von dieser schrecklichen Krankheit betroffen,
doch verlor ich
vor Kurzem, durch Krebs,  gerade so wie in den
ersten vier Versen beschrieben, einen lieben Menschen.

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Sabine Brauer).
Der Beitrag wurde von Sabine Brauer auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 20.03.2013. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Die Autorin:

Bücher unserer Autoren:

cover

ESSENZEN von Manfred Wrobel



Mit ihrer Lyrik-Edition "Essenzen" bringen die Autoren ein Buch heraus, deren Texte die Kernaussage ihres Schaffens in Schriftform belegen.

Konzentrierte Auszüge ihrer Textvarianten, die zeitgenössische Gegenwartslyrik darstellen und zum größten Teil noch nicht veröffentlicht wurden.

Diese Präsentation ihrer Werke soll viele Menschen ansprechen und sie hoffen, gerade mit dieser ganz speziell zusammengetragenen Lyrik einen Einblick in ihre „Welten“ zu vermitteln.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (6)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Gedanken" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Sabine Brauer

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Wenn die Tage wärmer werden von Sabine Brauer (Frühling)
Überheblichkeiten von Elke Lüder (Gedanken)
Der Frühling ... von Sieghild Krieter (Frühling)