Heino Suess

Liebesgold ("Im Märzen der Bauer")



Manchmal, da fasst dich des Tag´s  Frust sehr stark an.
Du fragst dich, wie  man das denn aushalten kann?
Dann blickst du zum Schätzchen, weißt da gleich Bescheid:
„Wenn wer sich sehr liebt, trägt der doppeltes Leid.“

Was  wirkliche Liebe fast täglich vermag
vergoldet dir bald beinah´   jeglichen Tag,
wenn täglich  sie pflegst, und dein Liebchen stets hegst,
kannst du sehr schnell sehen, was so du bewegst:

Manchmal, wenn dich  zu stark des Tag´s  Frust  fasst  an,
fragst du dich, wie  man dies denn aushalten kann?
Dann blickst du zur Liebsten, weißt da gleich Bescheid:
Wenn wer dich sehr liebt, trägt der doppeltes Leid.


©  Heino Suess  04/13

Zu singen nach „Im Märzen der Bauer...“

Freu mich, dass ich wieder (fast) regelmässig "meine" Rheinbrücken laufen kann! Dies Gedicht ist dem Laufrhythmus entsprungen, wer beim Lesen daran denkt, wird erkennen, was ich meine. Habe Zeile für Zeile memoriert, bis ich wieder zuhause war: Gehirnjogging eben!Heino Suess, Anmerkung zum Gedicht

Vorheriger TitelNächster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Heino Suess).
Der Beitrag wurde von Heino Suess auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 05.04.2013. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

Der Schrei der Nachtigall von Anna Elisabeth Hahne



Das Buch handelt von einer einmaligen Liebe, die nicht gelebt werden kann, in der Kinder den ersten Platz einnehmen.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (5)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Parallelgedichte" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Heino Suess

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Warum es Go(e) tt(er) gibt von Heino Suess (Allgemein)
Limerick - Gstanzl von Christa Astl (Parallelgedichte)
Eiergedanken - Osterfestgrüße von Franz Bischoff (Ostern)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen