Hans-Werner Kulinna

Dumme Ziege


Die Ziege kam auf ihrem Weg
vorbei an eines Baches Steg.

Sie setzte mutig ihren Tritt,
die Füße liefen Schritt für Schritt.

Auf einmal blieb sie lange stehen,
sie wollte jetzt nicht weitergehen.

Denn auf der Straße hört sie Stimmen,
die plötzlich immer lauter klingen.

„Du Ochse, Blödmann, blinde Kuh,
du Esel, lass mich jetzt in Ruh!“

„Du Gans, du dummes Warzenschwein,
du blöde Ziege, au, mein Bein!“

Die Ziege hat es wohl gehört,
sie wirkte plötzlich sehr verstört.

„Du blöde Ziege? Weg mit dir!“
„Galt dieses schlimme Wort wohl mir?“

Die Wörter drangen an ihr Ohr,
wie Trommelschläge aus dem Rohr.

Die Schreie poltern durch die Gassen,
die Kinder konnten es nicht lassen.

Der Streit, der Kleinen wurde schlimmer,
vertragen wollten sie sich nimmer.

Da nahm die Ziege einen Lauf,
und sprang ganz schnell den Weg hinauf.

Und als der Nächste „Blödmann“ rief,
da nahm sie ihre Hörner tief.

Sie stieß den Schreihals hoch ins Gras,
so dass er auf dem Popo saß.

„Nein!“, riefen alle jetzt vereint,
„du Ziege, du warst nicht gemeint.“

Doch unsere Ziege, sie ging weiter
und dabei lachte sie ganz heiter.

© Hans - Werner Kulinna


Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Hans-Werner Kulinna).
Der Beitrag wurde von Hans-Werner Kulinna auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 12.04.2013. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

Lebenseindrücke: Gedichte von Annette Messerschmidt



Die Autorin, geboren 1960, wohnt im Dreiländereck Nordrhein-Westfalen/Hessen/Rheinland-Pfalz. Erst spät hat sie ihr Talent zum Dichten entdeckt und ihre Gedanken und Erfahrungen zusammengetragen. So entstand eine Gedichtsammlung, an der die Autorin gerne andere Menschen teilhaben lassen möchte, und daher wurde der vorliegende Band zusammengestellt.

Das Leben ist zu kurz, um es mit Nichtigkeiten zu vergeuden oder um sich über die Schlechtigkeit der Welt allzu viele Gedanken zu machen. Wichtig ist, dass man sich selbst nicht vergiften lässt und so lebt, dass man jederzeit in den Spiegel schauen kann.

In diesem Sinn denkt die Autorin über Natur, Naturereignisse und ihre Lebenserfahrungen nach. Dem Leser wünscht sie eine positive Lebens-einstellung, viele gute Gedanken und Freude an der Lektüre.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (1)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Gedichte für Kinder" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Hans-Werner Kulinna

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Dich schickt der Himmel von Hans-Werner Kulinna (Engel)
kurz oder lang von Heino Suess (Gedichte für Kinder)
Herbstgedanken von Franz Bischoff (Aktuelles)