Wolf-Rüdiger Guthmann

Der Zirkus ist da - Teil 1

 Kleine Stadt, wir Kinder tollen,
als plötzlich große Wagen rollen.
Traktoren, Pferde, Gitterwagen,
die die Aufschrift „Zirkus“ tragen.
Das lässt doch keinen Jungen kalt
und kleine Mädchen warten halt.
Alle andern sind hinterher gewetzt,
als hätte sie ein Hund gehetzt.
Auf der Wiese vor der Brücke
füllte sich langsam jede Lücke.
 
Im Halbkreis alle Wagen stehen
und es gibt soviel zu sehen.
Männer zeichnen auf fremde Weise
mit einem Strick allerlei Kreise.
Dann schlagen sie Anker ein,
mancher groß und viele klein.
Schließlich wird das Zelt gelegt,
zwei Maste in die Höh bewegt.
An ihnen, wie zwei Krane,
zog man nach oben dann die Plane.
 
Zurrte alles äußerst fest,
machte dann den Rütteltest.
Dann kamen alle aus den Wagen,
um das Mobiliar zu tragen,
den Manegenkreis zu vertäuen
und schließlich Sägespäne zu streuen.
Dann stellte man den Kassenwagen
und alle mussten Zäune tragen.
Als die Verkaufsstelle stationiert,
wurde noch ein großes Schild montiert.
 
Darauf stand, in der Tierpark-Pause
gäbe es gelbe, grüne und rote Brause.
Dazu Liebesperlen und Zuckerwatte,
Bockwurst, falls jemand Hunger hatte.
Plötzlich einer von uns Kindern sah,
es war sogar ein Schulwagen da.
Nachmittags im Manegenlicht stehen
und vorher in die Schule gehen?
Das weckte unsere Neugierde arg,
was auch keiner aufgeregt verbarg.
 
(Fortsetzung folgt)
 
22.04.2013 ©  Wolf-Rüdiger Guthmann

Vorheriger TitelNächster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Wolf-Rüdiger Guthmann).
Der Beitrag wurde von Wolf-Rüdiger Guthmann auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 22.04.2013. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Der Autor:

  • Autorensteckbrief
  • wr.guthmannweb.de (Spam-Schutz - Bitte eMail-Adresse per Hand eintippen!)

  Wolf-Rüdiger Guthmann als Lieblingsautor markieren

Bücher unserer Autoren:

cover

Sehnsuchtstage: Poetische Gedankenreise von Rainer Tiemann



Der rheinische Autor Rainer Tiemann unternimmt mit seinem Buch „Sehnsuchtstage“ gereimt und ungereimt eine sehnsuchtsvolle, poetische Gedankenreise durch das Leben. Liebe und Leid spielen dabei eine wichtige Rolle. Auch Impressionen der Fußball-EM 2012 in Polen und der Ukraine wurden zeitnah festgehalten.

Es appelliert daran, sich dankbar an das zu erinnern, was jedes Leben so facettenreich und einzigartig macht.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (2)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Kinder & Kindheit" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Wolf-Rüdiger Guthmann

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Das heutige Wetter von Wolf-Rüdiger Guthmann (Humor - Zum Schmunzeln)
Zungenakrobatik... von Klaus Heinzl (Kinder & Kindheit)
Lichtlos von Heino Suess (Jahreszeiten)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen