Heidi Schmitt-Lermann

SOMMER - BADEFREUDEN

              






 Die Kindheit gern ich vor mit seh‘,
nach Schule, Wochen Freiheit.
Wir fuhren an den großen See,
im Sommer mit dem Zug so weit.
 
Bei Starnberg lag der schöne Strand.
Das „Paradies“ hieß er mit Namen.
Schon schön ist unser Bayernland,
zum anbeten herrlich, Amen.
 
Am großen Steg hielt manches Schiff.
Oft hat’s uns mitgenommen.
Bevor es loslegt, noch ein Pfiff,
dann ist es weggeschwommen.
 
Das Wasser war so herrlich warm.
Am Bein ein Fischlein zupft.
In den See mit seinem großen Charme
bin ich gern reingehupft.
 
Wasserball und Luftmatratze,
Wettpaddeln hin zum Strand,
der Herr dort mit der roten Glatze
hat mächtig Sonnenbrand.
 
Vorbei ein großer Dampfer fuhr,
macht riesengroße Wellen.
Wir wiegten mit drin, Freude pur,
genossen die Stromschnellen.
 
Was war das eine schöne Zeit,
befreit und ohne Sorgen.
Der Atem weit, die Seele breit,
was scherte uns der Morgen.
 
 
ich hoffe, mir ist der oft sehr pragmatische Kindermund hinreichend gelungen.
in diesem Stil habe ich es versucht.

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Heidi Schmitt-Lermann).
Der Beitrag wurde von Heidi Schmitt-Lermann auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 04.07.2013. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Die Autorin:

Bücher unserer Autoren:

cover

Fabelhaft Tierisch: Gedichte und Zeichnungen von Gerhild Decker



Auch in diesem Buch erkennt man die ausgezeichnete Beobachtungsgabe der Autorin und Tierfreundin. In erfrischend heiterer Sprache lässt sie Tiere zu Wort kommen, stattet sie mit menschlichen Eigenschaften, Gedanken und Empfindungen aus und hält Menschen auf humorvolle, unterhaltsame Weise oftmals einen moralischen Spiegel vor. Dabei erkennt man, dass der Ursprung manch einer Weisheit durchaus bei den Tieren zu finden ist. Die Botschaften dieser Fabelgedichte sind durch Federzeichnungen geschmückt und sprechen Jung und Alt gleichermaßen an.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (14)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Erinnerungen" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Heidi Schmitt-Lermann

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

FAMILIEN-LEBEN von Heidi Schmitt-Lermann (Familie)
Der Tambourmajor von Karl-Heinz Fricke (Erinnerungen)
Grauer Alltag von Hildegard Kühne (Liebe)