Gabriele A.

Hauptsache mal gemeint....


Hauptsache mal gemeint....


Die Vermutung steht im Raum
man hat sie eben abgestellt
die Wahrheit interessiert jetzt kaum
Behauptung sich hinzugesellt

In Windeseile wird sie flugs
mit dem Wort davongetragen
wird verbreitet ohne Mucks
ohne weiter nachzufragen

Mit Details noch schön geschmückt
wer tendiert zur Wahrheit schon
das Bauchgefühl wird unterdrückt
geschwind läuft das Gerücht davon

Die Botschaft war nur implizit
es ist anders als es scheint
trotzdem machten viele mit
Hauptsache man hat gemeint

*
@ Nordwind  15. juli 2013

Vorheriger TitelNächster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Gabriele A.).
Der Beitrag wurde von Gabriele A. auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 15.07.2013. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Die Autorin:

  Gabriele A. als Lieblingsautorin markieren

Bücher unserer Autoren:

cover

Payla – Die Goldinsel I von Pierre Heinen



Auf Payla, der lukrativsten Provinz des Königreiches Lotanko, neigt sich der Sommer des Jahres 962 dem Ende entgegen. Die schier unerschöpflichen Goldvorräte der Insel lassen Machthungrige Pläne schmieden und ihre gierigen Klauen ausfahren. Wer den Winter überstehen will, muss um sein Leben kämpfen, wer über die Goldinsel herrschen will, muss in den Krieg ziehen.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (10)

Gabriele A. hat die Funktion für Leserkommentare deaktiviert

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Menschen" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Gabriele A.

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Im Fadenkreuz oder spinnert...?! von Gabriele A. (Humor - Zum Schmunzeln)
Herzensgrund von Ralf Glüsing (Menschen)
Fastenzeit von Adalbert Nagele (Limericks)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen