Lea H.

Blutkuss



Im Schatten verborgen, noch nicht entdeckt,
die junge Frau verbirgt ihr Gesicht.
Sie hustet, der Jüngling dort vorn erschreckt,
doch sieht er sie bald und fürchtet sich nicht.
 
„Mylady, was sucht ihr hier draußen bei Nacht,
man sollte meinen es dämmert schon bald.
Reicht mir den Arm, ich geb auf euch acht“,
unter dem Kleid erahnt er ihre Gestalt.
 
Verschlagen lächeln ergreift sie des Retters Arm,
unverhohlen lüstern des Knaben Blick.
Wie sie ihm schmeichelt, ihm wird schon ganz warm,
sie umwirbt steht’s blutjunge Knaben, welch simpler Trick.
 
Sie täuscht ihn, gibt die hilflose Maid,
klammert sich schmachtend an den vermeidlichen Helden.
Bei ihrer Schönheit erbleicht jede andre vor Neid,
so viele Eroberungen hatte sie zu vermelden.
 
Ein knacksen am Fuß, sie stöhnt theatralisch,
„Haltet ein mein Retter, ich brauch eine Rast.“
Ihre Masche ist Stilvoll, die der andren barbarisch,
sie lässt sich steht’s Zeit, sie jagt ohne Hast.
 
Die Hand auf seiner Schulter, sie schmachtet ihn an,
er grinst nur verschlagen, drückt sie an die Wand.
Er berührt ihren Körper, steht seinen Mann,
unter ihre Röcke wandert seine Hand.
 
Er drängt sich an sie mit sanfter Gewalt,
sachte drückt sie auf seinen Hals einen Kuss.
Schmachtend starrt er auf ihre schöne Gestalt,
der Geruch seines Blutes, für sie ein Genuss.
 
Ihre Hand vergräbt sich in seinem Haar,
sein Blick wandert auf und ab, findet keine Ruh.
Da fletscht sie die Zähne, er bemerkt die Gefahr,
doch da ist es zu spät, die Vampirin beißt zu.
 

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Lea H.).
Der Beitrag wurde von Lea H. auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 30.07.2013. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Die Autorin:

Bücher unserer Autoren:

cover

Der Henker von Lemgo von Bettina Szrama



Hexenverfolgung in Lemgo, über das Leben der letzten verurteilten Lemgoer Hexe Maria Rampendahl und des Scharfrichters David Claussen. (1654 bis 1681)

Brillant recherchiert, gekonnt umgesetzt: Hexenprozesse, Liebesgeschichten und eine starke Heldin – dieser historische Roman hat alles, was ein spannendes Buch braucht.

Das Manuskript zum Roman errang 2005 einen 2. Platz beim internationalen Schriftstellerwettbewerb WRITEMOVIES in Hollywood.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (0)


Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Fantasie" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Lea H.

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

4 Jahreszeiten von Lea H. (Abschied)
Beobachtungen von Edelgunde Eidtner (Fantasie)
Jungfraujoch von Adalbert Nagele (Leidenschaft)