Norbert Wittke

Alkoholprobleme




Wer sich nie in Alkohol ersoffen,
ist noch nicht von der Sucht betroffen.
Er kennt kein Problem mit Alkohol
und fühlt sich rund herum pudelwohl.

Ihn können nur quälen stete Säfte
gegen seine ganzen Willenskräfte.
Sie hindern ihn an Alkoholverzehr,
doch dann und wann wächst in ihm die Begehr.

Er möchte ihn doch mal versuchen
und muss dafür nach Wegen suchen.
Denn den ganzen Tag lang nüchtern,
da fühlt er sich ganz und gar schüchtern.

Er beschließt sich zu überwinden,
will den Weg zum Alkohol finden.
Er will ihn doch mal richtig genießen
und lässt sich dabei durch nichts verdrießen.

Er begießt mit Alkohol seine Leber.
Danach fühlt er sich als wilder Eber.
Doch dann wurde ihm ganz und gar übel,
er erbrach sich in den nächsten Kübel.

Wer ihn nicht verträgt sollte ihn lassen,
viel lieber hier Gedichte verfassen.
Auch hier das ganze Gedichtereimen,
holt manchen von den eigenen Beinen.

21.08.2013              Norbert Wittke

Vorheriger TitelNächster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Norbert Wittke).
Der Beitrag wurde von Norbert Wittke auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 21.08.2013. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Der Autor:

  • Autorensteckbrief
  • norbertwittkelyrikhotmail.com (Spam-Schutz - Bitte eMail-Adresse per Hand eintippen!)
  • 1 Leserinnen/Leser folgen Norbert Wittke

  Norbert Wittke als Lieblingsautor markieren

Bücher unserer Autoren:

cover

... und Lena liebt von Evelyne Weissenbach



Lena Rotwald will lieben. Und sie will Wahrheit, weil sie auf der Suche nach der wahren Liebe ist. Ihre wichtigsten Gesprächs-partner auf diesem Weg sind das innere Kind, das sie als ihr Selbstwertgefühl erkannt hat und Jesus, den die absolut nicht amtskirchen-religiöse Lena als Menschwerdung des Phänomens Liebe ansieht.
Die attraktive rundliche Fünfzigerin lebt ein angenehmes, in gute Freundschaften eingebettetes Leben. Und sie läßt schon mal die männlichen Puppen tanzen. Sie hat die Kondition, um Nächte lang zu feiern und den Charme, um die Menschen für sie einzunehmen. Doch für Männer wird sie rasch zum Kumpel oder Mutter-Ersatz ...

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (10)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Drogen & Sucht" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Norbert Wittke

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Stumpfe Spitzen von Norbert Wittke (Satire)
„Er, oder ich“ von Heino Suess (Drogen & Sucht)
Friedhofsgedanken von Paul Rudolf Uhl (Kreislauf des Lebens)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen