Gisela Segieth

Für meine Freundin Anna und ihre Enkelchen

 

Kinderseelchen

 

Wenn Kinderseelchen ruhig beten

zum Herrn im hohen Himmelszelt

ist's so als würden sie gerad' jäten

was unserm Herrgott sehr gefällt.

 

Sie rupfen alles, was an Bösem

geschieht, ganz einfach, schnell heraus

was jede Seele kann erlösen

und dir und mir nimmt jeden Graus.

 

Wenn Kinderseelchen ruhig beten

glaub mir, wird alles wieder gut

da sie damit stets Liebe säten

und dieses bringt uns neuen Mut.

 

Deshalb, vertraue auf die Kinder

sie zeigen dir des Herren Macht

durch sie wird jeder Sturm gelinder

den Rest der Kinder Lachen macht.

 

Wenn Kinderseelchen dich begleiten

passiert dir nichts auf dieser Erd'

da sie in Liebe dich geleiten

damit dein Leben froher werd'.

 

Deshalb werd' ich stets Kinder ehren

denn ihre Seelen, sie sind rein

und werde ihnen nie verwehren

mein allerbester Freund zu sein.

 

© Gisela Segieth

 

Mit diesem kleinen Gedicht möchte ich heute meiner herzensguten Freundin Anna und ihren bezaubernden Enkelkindern für all die Liebe danken, die sie mir angedeihen lassen, aber auch allen anderen Kindern auf dieser großen Erde, die durch ihren Glauben und durch ihr Lachen die Welt viel schöner, besser und bunter werden lassen. Danke dafür, dass es Euch gibt! Ich habe Euch von Herzen lieb, Eure Gisi Ps. In diesem Sinne wünsche ich allen einen wirklich herzensfrohen Samstag und einen richtig guten Start ins Wochenende.

Vorheriger TitelNächster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Gisela Segieth).
Der Beitrag wurde von Gisela Segieth auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 14.09.2013. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Die Autorin:

Bild von Gisela Segieth

  Gisela Segieth als Lieblingsautorin markieren

Bücher unserer Autoren:

cover

Nicht nur seelenverwandt: Kurzgeschichten in Episoden von Regina Elfryda Braunsdorf



Kurzgeschichten in zwei Abschnitten.
Im Abschnitt: die 12 heiligen oder rauen Nächte werden 12
Tages-Episoden von 12 Leuten aus diesem Zeitfenster erzählt.
Im zweiten Abschnitt trifft Elly ihre nervigenFreund:innen - eine Woche lang.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (2)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Aktuelles" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Gisela Segieth

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Und ewig blüht die Liebe von Gisela Segieth (Liebesgedichte)
Love-Parade 2010 von Christiane Mielck-Retzdorff (Aktuelles)
Ich, der Herr Minister von Norbert Wittke (Satire)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen