Inge Hoppe-Grabinger

Cremona



Es ist schon spät und auch recht kühl,
die Geiger sind gegangen,
sie spielten falsch mit viel Gefühl,
mehr kann man nicht  verlangen.

Und schaust du in die Läden rein,
da siehst du lauter Geigen,
aus Marzipan gebacken fein,
die müssen leider schweigen.

Die kleinste Geige kaufst du dir,
nie wird sie spielen können,
ne Stradivardi wird nicht aus ihr,
doch muss man sich was gönnen.

6. Oktober 2O13

 

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Inge Hoppe-Grabinger).
Der Beitrag wurde von Inge Hoppe-Grabinger auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 07.10.2013. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Die Autorin:

Bücher unserer Autoren:

cover

Die Wiesenhexe von Elke Anita Dewitt



Menschen zu helfen und in sich Glück zu finden, darin lag und liegt mein Bestreben.
Ich möchte Menschen helfen, die großen Belastungen ausgesetzt sind, innere Stärke zu entwickeln.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (3)

Inge Hoppe-Grabinger hat die Funktion für Leserkommentare deaktiviert

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Allgemein" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Inge Hoppe-Grabinger

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Rückzug von Inge Hoppe-Grabinger (Beziehungen)
Die Gehirnsquelle von Karl-Heinz Fricke (Allgemein)
WILLKOMMEN NEUES JAHR von Heidi Schmitt-Lermann (Lebensfreude)