Sieglinde Jörg

Abendmenü

(aus dem Balladenzyklus: "Böse Balladen über Männlein und Weiblein")



Er wird zu Tisch geführt

Der Kellner fragt ganz ungeniert

Was denn die Herrschaft wünsche -

...Eine Insel unter Palmen und die Einsamkeit!...

 

Fleißig macht er sich Notizen

Eifrig wird Getränk gebracht

Haben Sie gewählt, fragt er -

...Die Falsche ja, hat sich der Herr gedacht!...

 

Einen Drachen hat er unterm Dach

Im Gucci-Kleid mit Diamant

Der rote Lippenstift

Bricht ihm das Genick.

 

In vielfältiger Weise

Reicht die Bedienung die Speise

Hat es gemundet? Darf's noch etwas sein -

...Töten Sie den Frankenstein!...

 

Die Speise wird gelobt

Der Nachtisch serviert

Die Dame macht sich frisch -

...Ich will die Blonde von Tisch vier!...

 

Stattdessen wird es ein Sorbet

Er wünscht sich mit ihr ins Beet

Der Kellner bringt den Schnaps

Der Herr, er stirbt –

 

Eine Überdosis Drachenblick -

frisch frisiert im Glitzersack

Sie rollt an so grell und schrill

Sein altes Herz steht still!

 

 

Vorheriger TitelNächster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Sieglinde Jörg).
Der Beitrag wurde von Sieglinde Jörg auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 19.10.2013. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Die Autorin:

  Sieglinde Jörg als Lieblingsautorin markieren

Bücher unserer Autoren:

cover

Erlebtes Leben: Emotionen – Impressionen von Fritz Rubin



Wie herbstlich wird die Dämmerung,
wie gläsern ihrer Lüfte Kühle,
die Schatten liegen auf dem ›Grün‹
und rufen leis’ »Auf Wiederseh’n!«

Der Sommer sagt: »Adieu, macht’s gut,
ich komme wieder nächstes Jahr!«
Entflammt noch einmal mit aller Macht
den ganzen Horizont mit seinen bunten Farben!

Wehmut tief in meinem Herzen
und Hoffnung zugleich,
glückselig
das
Erinnern

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (1)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Satire" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Sieglinde Jörg

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Stille Liebe von Sieglinde Jörg (Liebesgedichte)
FUSSBALL-Gedicht von Heinz Säring (Satire)
Des Nächtens Wärme von Helmut Wendelken (Humor - Zum Schmunzeln)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen