Paul Rudolf Uhl

Comitting Suicide


Im abgelegnen Altbau dort,
wo Abstellräume, Lager sind:
Routinegang, ob alles stimmt,
die Heizung kontrollier’n vor Ort…
 
S ist alles klar, ich geh’  zurück
den langen, leeren,  öden Flur:
Ne offne Tür – was ist das nur?
Erschrocken stolpert dort mein Blick !

 
Ein Schritt zurück, schau rein, mach’ Licht.
Verflixt – es könnt’ ne Puppe sein,
die von der Decke hängt. - Doch NEIN !
Das ist ein Mensch – ich glaub’s  fast nicht !
 
Im Anzug, mit Krawatte (rot) –
am Strick, die Zunge blau heraus…
Im Nacken kribbelt mir der Graus !
Wie’s  aussieht, ist er lang’  schon tot…
 
So ruf’  ich denn die Polizei
und melde meinen Leichenfund…
Ein Protokoll, Verzög’rung – und
das  d a u e r t ! – Doch ist’s einerlei.
 
Und Mitleid stellt sich plötzlich ein:
Wieso hatt’  er das Leben satt?
Wer weiß, was ihn getrieben hat –
er musste sehr verzweifelt sein !

 
                                                           P.U.  17.09.13
 

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Paul Rudolf Uhl).
Der Beitrag wurde von Paul Rudolf Uhl auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 02.11.2013. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Buch von Paul Rudolf Uhl:

cover

Ein Schelm von Paul Rudolf Uhl



„Ein Schelm“ umfasst 95 Gedichte auf 105 Seiten, Größe: 19,2 x 14,6 cm, Klebebindung, größtenteils farbig illustriert. Das Büchlein erscheint im Selbstverlag.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (12)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Autobiografisches" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Paul Rudolf Uhl

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Umsicht von Paul Rudolf Uhl (Nachdenkliches)
GIERIG von Christine Wolny (Autobiografisches)
Pornos? von Paul Rudolf Uhl (Humor - Zum Schmunzeln)