Paul Rudolf Uhl

Herbst 2000

Das Jahr ist zehn Monate alt,
die Morgen sind fürchterlich kalt,
so schnell ist der Sommer vorbei;
die Tage noch niederschlagsfrei...
 
Der Pulli ist mittags zu heiß,
so, dass ich ja häufig nicht weiß,
geh’  ich nun im Hemd oder lieber
im Mantel zur Arbeit hinüber?
 
Die Bäume sind golden – wie schön!
es ist Zeit, jetzt Wandern zu gehen.
Komm mit, in die Berge, mein Freund,
dort sind dann im Glück wir vereint...
 
Die Luft ist so klar – wie aus Glas,
es fallen die Blätter – ach was –
das sind nur die gelben! - Dabei
sind manchmal auch grüne – o wei!
 
Die Nacht hatte heute schon Frost;
Der Wind hat auch ganz schön getost!
Den Drachen lass´ steigen, - wie fein,
und bald gibt es den neuen Wein...


P.U. 30.09.2000
 

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Paul Rudolf Uhl).
Der Beitrag wurde von Paul Rudolf Uhl auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 04.11.2013. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Buch von Paul Rudolf Uhl:

cover

Ein Schelm von Paul Rudolf Uhl



„Ein Schelm“ umfasst 95 Gedichte auf 105 Seiten, Größe: 19,2 x 14,6 cm, Klebebindung, größtenteils farbig illustriert. Das Büchlein erscheint im Selbstverlag.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (8)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Jahreszeiten" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Paul Rudolf Uhl

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Zum DORFFEST von Paul Rudolf Uhl (Aktuelles)
Tage im Advent von Rainer Tiemann (Jahreszeiten)
Frieden im Märchenwald von Brigitte Primus (Phantasie)