Heideli

Clair de lune

 




Das Schweinchen Grunz lädt seine Schwester
mal ein ins Sinfonieorchester,
wo Karajan, der Dirigent,
(den mancher Mensch nicht einmal kennt)

den Stab erhebt zum "Clair de lune"
von Debussy. Das tut er nun.

Der Pianist mit langen Fingern
lässt Schweinchen an den Mond erinnern.
Die Strahlen fall`n auf ihn herein...
Er grunzt zufrieden und schläft ein,

wodurch  der arme Kerl am End
das ganze "Clair de lune" verpennt.

Heide@10.11.2013

 

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Heideli).
Der Beitrag wurde von Heideli auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 10.11.2013. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Die Autorin:

Bücher unserer Autoren:

cover

Moto - Feuer der Liebe von Elke Anita Dewitt



Dieser Liebesroman vermittelt Einblick in Brauchtum des kriegerischen Volksstammes der Massai ...

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (8)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Besinnliches" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Heideli

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Abschied von Heideli . (Liebe)
Jardin Majorelle - ein Blauer Traum von Gabriele A. (Besinnliches)
Einspruch, Euer Schein“Heiligkeit“ von Heino Suess (Klartext)