Wally Schmidt

Die Wolken haben's in sich

 

 

Mich haben Wolken immer fasziniert

und oft zum Träumen auch verführt.

Schon als Kind sass ich am Fenster

und sah in ihnen nur Gespenster.

Auch jetzt schau ich mit meinem Mann

vom Balkon die Wolken an.

Sie sehen mal wie Berge aus,

schneebedeckt und hochhinaus.

Vor dem Gewitter und vor'm Sturm,

verändern sie sich zu 'nem Turm,

und zeigen dann mit ihrer Form,

das Wetter ändert sich enorm.

Schäfchenwolken klein und rund

geben euch den Regen kund.

And'rer Wölkchen zarte Schleier

wie ein Gefieder von 'nem Reiher

tanzen durch die Lüfte schön

und sind so herrlich anzuseh'n.

Danach kommt meistens dann der Wind,

der saust bei uns ums Haus geschwind.

 

Des nachts da hab' ich längst erkannt,

sind Wolken auch sehr interessant.

Es ist zwar wirklich richtig dunkel,

doch manchmal ist da ein Gefunkel.

Das kommt vom hellen Sternenschein,

und lässt den Himmel heller sein.

Ab und zu sind Wolken da,

die man vorher gar nicht sah.

Sie wirken wie ganz helle Strahlen,

als würde jemand sie dort malen.

 

Wenn ich dann dort am Fenster steh'

und das grosse Schauspiel seh',

dann denke ich, dass es doch dumm,

wälzt man sich nachts im Bett herum.

So viele haben's nicht erfasst,

was man da alles hat verpasst.

 

Drum, Freunde, setzt euch mal in Trab

und knappst doch mal ein Stündchen ab

vom Schlaf, der zwar sehr kostbar ist,

doch seht ihr mal wie's nachts so ist.

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Wally Schmidt).
Der Beitrag wurde von Wally Schmidt auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 10.11.2013. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Die Autorin:

Bücher unserer Autoren:

cover

Nebenwirkungen - glücklich auf Sylt von Lisa-Doreen Roth



Drei Freundinnen suchen ihr Glück und finden es, weil das Leben sie lehrt, sich selbst zu vertrauen.
Eine Geschichte über Beziehung und Karriere, voller Leidenschaft, Liebe, Hoffnung und Enttäuschung, Vertrauen und Verrat. Nicht nur für Syltfans ...

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (5)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Natur" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Wally Schmidt

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Kaltes Wetter und wir Zwei von Wally Schmidt (Winter)
Der Gebirgsbach von Karl-Heinz Fricke (Natur)
Zerstreuung und Sammlung von Heino Suess (Einsicht)