Adalbert Nagele

Mit letzter Kraft

 

Ich bin müde, fühl' mich schwach,
nur mein Geist, der ist noch wach,
trag' mein altes, schweres Joch,
zieh mich aus dem dunklen Loch.

Hab' es nochmals ausprobiert,
letzte Kraft mobilisiert,
hole mir noch was vom Kuchen,
wollt' das Leben schon verfluchen.

Nehm' es jetzt mit Bösem auf,
allen Ärger voll in Kauf,
möcht' noch einmal super leben,
und den richt'gen Kick mir geben.

Endlich ich noch einmal lach',
so schnell liege ich nicht flach,
möchte es mir selbst beweisen,
gehör' nicht zum alten Eisen.

Alter Geist, er treibt mich an,
tu das Beste, was ich kann,
früher geb' ich keine Ruh,
schließ' auch nicht ein Auge zu.


© Adalbert Nagele
 

 

 

Das Gedicht ist nicht autobiografisch, sollte aber vor allem ältere Menschen dazu anregen, letzte Kräfte zu mobilisieren, um dem Leben Positives abzuringen.
Adalbert Nagele, Anmerkung zum Gedicht

Vorheriger TitelNächster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Adalbert Nagele).
Der Beitrag wurde von Adalbert Nagele auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 12.11.2013. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Der Autor:

  • Autorensteckbrief
  • bertlnagelegmail.com (Spam-Schutz - Bitte eMail-Adresse per Hand eintippen!)
  • 10 Leserinnen/Leser folgen Adalbert Nagele

  Adalbert Nagele als Lieblingsautor markieren

Bücher unserer Autoren:

cover

streiflichtern gleich von Anette Esposito



Drum hab ich in Reime zusammengefasst
was oftmals im täglichen Leben geschieht.
Viel davon doch zu manchem wohl passt,
wie man beim Lesen der Texte schnell sieht.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (21)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Das Leben" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Adalbert Nagele

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Männer von Adalbert Nagele (Humor - Zum Schmunzeln)
Suada* Dolorosa von Heino Suess (Das Leben)
Der Kampf von Bernd Rosarius (Nachdenkliches)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen