Inge Hoppe-Grabinger

Wie geht's?


A   Wie geht's?
B    Es geht.
A    Was geht?
B    Es geht alles.
A    Was alles?
B     Es geht alles
       seinen Gang.
A    Und sonst?
B     Eigentlich
        geht alles
        in die Binsen.
A      Wieso?
B       Weil es nicht
         läuft!
A       Was läuft nicht?
B       Es läuft alles
A       Wohin denn?
B       hinaus auf
         den Bach.
A       Und dann?
B       Dann geht alles
         den Bach hinunter.
A       Und dann?
B       Und dann
         verläuft alles
         im Sande.
A       Das geht doch
         gar nicht!
B       Es geht alles!


3. Dezember 2O13


 

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Inge Hoppe-Grabinger).
Der Beitrag wurde von Inge Hoppe-Grabinger auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 03.12.2013. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Die Autorin:

Bücher unserer Autoren:

cover

Angel, a life between: Ein Leben zwischen zwei Welten von Romy Rinke



Ein verletztes, und schon auf den ersten Blick sonderbar erscheinendes Mädchen wird im Wald gefunden.

In der Klinik, in die man sie bringt, glaubt man nun ihr Leiden lindern zu können und ihre vielen teilweiße sichtbaren, teilweiße noch verborgenen Besonderheiten aufklären zu können. Doch das Martyrium beginnt erst hier...

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (4)

Inge Hoppe-Grabinger hat die Funktion für Leserkommentare deaktiviert

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Verrücktheiten" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Inge Hoppe-Grabinger

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Wodka von Inge Hoppe-Grabinger (Escapistenlyrik)
Knueller zum Samstag von Karl-Heinz Fricke (Verrücktheiten)
Mit sanftem Strich von Monika Hoesch (Erotische Gedichte)